weather-image
24°
×

HF Aerzen spielt heute in Langenhagen

Piepenbrink sitzt schon auf der Bank

Handball (kf). Das Herz von Gebhard Piepenbrink schlägt immer noch für HF Aerzen. Der Trainer des WSL-Liga-Tabellenführers HSG Exten/Rinteln stand bereits am Mittwoch in der Hummetalhalle auf dem Parkett und leitete auch das Training beim Landesligisten. Heute Abend sitzt Piepenbrink beim Punktspiel in Langenhagen sogar schon auf der Bank. „Ich habe immer noch gute Beziehungen nach Aerzen, deshalb versuche ich in Aerzen zu helfen. Doch klar ist, dass für mich die Arbeit bei der HSG Exten/Rinteln weiterhin Priorität hat“, stellte der ehemalige Kreisläufer der Handball-Freunde und des VfL Hameln in den Vordergrund.

veröffentlicht am 18.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

„Er wird bis zum Saisonende in Doppelfunktion tätig sein. Neben Exten/Rinteln leitet er ab sofort auch bei uns das Training und übernimmt nach Möglichkeit bei allen noch ausstehenden Punktspielen die Traineraufgabe“, sagte HF-Vereinschefin Beate Niemeyer. Ob er auch in der kommenden Saison beim Landesligisten als Trainer tätig sein wird, ist für Piepenbrink derzeit kein Thema: „Über die Zukunft haben wir noch nicht gesprochen.“

Heute sind erst einmal zwei Punkte für die Mannschaft um Spielmacher Sebastian Steup das Ziel. „Wir können beim Tabellenfünften locker aufspielen. Langenhagen steht deutlich mehr unter Druck, denn die wollen in der Spitzengruppe noch richtig mitmischen“, geht der neue Coach in die Begegnung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige