weather-image
×

Platz acht ist in Catania das Ziel des Hamelners / Der Kieler Michel Bargmann ist sein neuer Partner bei der U-20-Europameisterschaft

Philipp Bergmann fliegt zur Beachvolleyball-EM nach Sardinien

Beachvolleyball (kf). „Ich flieg dann mal weg“: Hamelns Junioren-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann hat die Koffer gepackt – und macht sich heute gemeinsam mit seinem neuen Partner Michel Bargmann vom SC Kiel-Strande Richtung Sizilien auf den Weg. In Catania ist heute Abend noch einmal eine lockere Trainingseinheit angesetzt, ehe morgen die U-20-Europameisterschaften im Beachvolleyball offiziell eröffnet werden. Auf der Mittelmeer-Insel wartet auf das von Bundestrainer Elmar Harbrecht neu formierte Duo starke Konkurrenz. Insgesamt sind 24 Zweierteams dabei. Im Vorjahr landete Bergmann mit seinem Ex-Partner Benjamin Dollhofer bei der U-19-Weltmeisterschaft in der Türkei auf Rang neun. „In diesem Jahr soll es bei der EM mindestens einen Platz weiter nach oben gehen“, gab der 1,96 Meter große Block-Spezialist als Ziel aus.

veröffentlicht am 06.07.2010 um 20:36 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

Doch der gerade 21 Jahre alt gewordene Schüler, der vor drei Wochen den Wechsel vom Volleyball-Zweitligist MTV Giesen ins Bundesliga-Team des VC Olympia Berlin perfekt machte, bleibt auf dem Teppich: „Wir brauchen vor allem ein wenig Losglück. Wichtig ist, dass wir die Gruppenphase überstehen.“

Deshalb setzen die deutschen Hoffnungsträger vor allem auf ein gutes Händchen der Glücksfee, die morgen in den Lostopf greift. „Die beiden Erstplatzierten der sechs Vorrundengruppen und die vier besten Dritten kommen in Achtelfinale. Und da wollen wir schon dabei sein“, gab sich der Hamelner, der in seiner Altersklasse zu den besten Beachvolleyballern zählt, vor dem Abflug optimistisch. Die Vorbereitung des Duos beim Training im Olympia-Stützpunkt Kiel-Schilksee verlief ausgezeichnet. „Da haben wir eine Woche richtig hart trainiert“, sagt Bergmann, der bei den zahlreichen Trainingseinheiten mit seinem neuen Abwehrpartner bestens harmonierte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt