weather-image
23°

Pech in Kleefeld: Eigentor von Jilg beim 0:4 des ESV

Fußball (ro). Nichts zu erben gab es für die personell arg gebeutelten Frauen des ESV Eintracht Hameln beim TuS Kleefeld. Im Verfolgerduell der Bezirksoberliga handelte sich das Team von Trainer Markus Mende eine klare 0:4-(0:3)-Niederlage ein und fiel auf den vierten Platz zurück. „In der ersten Halbzeit ging gar nichts“, ärgerte sich der ESV-Trainer. Zu allem Übel brachte Yvonne Jilg (10. Minute) die Gastgeberinnen mit einem Eigentor auch noch auf die Siegerstraße. Fricke (36.) sowie Sarah Peters (45.) sorgten dann schnell für klare Verhältnisse. Lara Peters (85.) legte kurz vor dem Abpfiff noch einen Treffer nach. Stark beim ESV agierte die nimmermüde Annika Hesse im Mittelfeld. Ein Lob verdienten sich aber auch Pechvogel Jilg und Annika Bothe, die trotz Verletzungen bis zum Ende durchhielten.

veröffentlicht am 29.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?