weather-image
25°
Personalnot bei Tünderns Trainer Rukavina

Ohne Acht gegen 96 II

Fußball (kf). Tünderns Trainer Milan Rukavina wird aus dem heutigen Testspiel gegen Regionalligist Hannover 96 II, das um 19.30 Uhr im Weserbergland-Stadion angepfiffen wird, wohl kaum große Erkenntnisse ziehen können. „Wunderdinge sind nach nur einer Woche Training nicht zu erwarten. Vor allem aber haben wir personelle Probleme“, sagt der Trainer. Mit Yves Hackl, Peter Kaminski (fehlen beruflich), Lukas Kelle, Abbas Yaber (Urlaub), Sascha Flemes, Alexander Liebegott, Mohamed Safwan und Michael Bloß (verletzt) fallen acht Spieler aus. Dafür rückt Timo Möller erstmals in den Kader.

veröffentlicht am 06.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Beim Regionalligisten freuen sich die Ex-Tünderaner Jannik Hilker und Florian Büchler auf die heutige Partie. Beide hatten ihren ersten Auftritt bereits am Sonntag gegen Oberligist Hansa Lüneburg. Beim 3:0-Sieg konnte sich Büchler auch gleich in die Torschützenliste eintragen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare