weather-image
16°
2:2 gegen TuS Wettbergen / HSC Tündern kommt dem Abstieg immer näher

Nur zwei Minuten fehlen zum Sieg

Kurz vor Schluss sah Rico Stapel vom HSC BW Tündern (links), der sich in dieser Szene gegen Wettbergens Damian Trochymiuk durchsetzt, die Ampelkarte. Foto: nls

veröffentlicht am 01.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_4194507_sp209_0211.jpg

Fußball (aro). Bezirksoberliga-Schlusslicht HSC BW Tündern hatte den ersten Saisonsieg vor Augen – doch am Ende reichte es wieder nicht. Die Elf von HSC-Coach Milan Rukavina trennte sich vom Tabellen-13. TuS Wettbergen nur 2:2 (0:1), obwohl die „Schwalben“ die klar bessere Mannschaft waren. Zwei Minuten vor Schluss verwandelte Daniel Trochymiuk einen Strafstoß, den Tünderns Rico Stapel verursachte, zum 2:2. Weil Schiedsrichter Ralf Krömer (Rinteln) Stapel die Ampelkarte zeigte, beendete der HSC die Partie mit einem Mann weniger.

Tündern hatte zwar durch Robin Tegtmeyer die erste Torchance des Spiels, aber den ersten Treffer erzielte Hakan Hot (19.) für TuS. Die Halbzeitführung für Wettbergen war schmeichelhaft. Die Tünderaner hatten durch Lukas Kelle, Abas Jaber, Alexander Liebegott und Sönke Wyrwoll einige gute Möglichkeiten – nutzten sie aber nicht. Auch nach dem Seitenwechsel nahm der HSC das Heft in die Hand. Der Ausgleichstreffer von Abas Jaber (52.) war aufgrund der klaren Überlegenheit nur eine Frage der Zeit. Als dann auch noch Robin Tegtmeyer das 2:1 (69.) schoss, war der erste Saisonsieg zum Greifen nah. Bis Elfmeterschütze Trochymiuk (88.) die „Schwalben“ aus den Träumen riss. Am Ende konnte die Rukavina-Elf sogar mit einem Punkt zufrieden sein, weil der Schiedsrichter in der Schlussminute ein elfmeterreifes Handspiel von Christopher Engel übersah.

Tündern: S. Kelle, Stapel, Köhler, Hau, Engel, Wyrwoll, Piontek, L. Kelle, Jaber, Tegtmeyer (88. Safwan), Liebegott.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt