weather-image
Heimpleite für Pyrmonts Damen 30 / Niederlage für DTH-Herren 30

Nur Tegtmeyer setzt sich durch

Tennis (so). In der Landesliga der Damen 30 wartet das Quartett des TC Bad Pyrmont weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Auch im zweiten Saisonspiel kassierten die Pyrmonterinnen gegen den Post-SV Hildesheim eine klare 1:5-Heimniederlage. Allein Spitzenspielerin Claudia Tegtmeyer konnte sich in ihrem Einzel mit 6:1, 7:6 gegen Christine Ifftner behaupten.

veröffentlicht am 02.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_4194865_sp309_0311.jpg

Die Herren 30 des DT Hameln mussten in der Oberliga am dritten Spieltag ihre erste Niederlage hinnehmen. Beim TSC Göttingen unterlag das DTH-Quartett mit 2:4. Florian Feuerhake und Sven Feltz hielten das Team mit ihren Einzelsiegen auf Kurs. Doch in den abschließenden Doppelbegegnungen hatten die DTHer nicht mehr viel zu bestellen. Die Göttinger setzten sich in beide Spielen in zwei Sätzen durch.

Ihren ersten Punktgewinn konnten die Herren 50 des TC Westend in der Landesliga verbuchen. Beim 3:3 gegen den Göttinger TC siegten Achim Conradi und Manfred Paul in den Einzeln. Zusammen mit Jens Krukemeier holte Conradi den dritten Zähler im Doppel. Durch diesen wichtigen Punktgewinn konnte sich Westend immerhin auf den fünften Platz der Tabelle vorschieben.

Die Herren 40 des TC Benstorf eroberten mit dem 6:0-Heimsieg gegen Schwarz- Weiß Hannover die Tabellenführung in der 1. Bezirksliga. Zu diesem hohen Sieg trugen Carsten Friede, Carsten Schwetje, Uwe Möhle, Ulrich Freimann, Sven Köhne, Torsten Warm und Andreas Reich bei. – Ebenfalls zu einem 6:0-Sieg kamen die Herren 40 des DT Hameln in der 1. Bezirksklasse beim TuS Wettbergen II. Carsten Hillebrand, Dr. Axel Rojczyk, Stefan Kock und Matthias Wagner waren in den Einzeln siegreich. Den Hamelner Erfolgskurs setzten auch die Doppel Wagner/Kock und Cord Kiel/Peter Steinkönig ohne Mühe fort. Nur noch ein Punkt fehlt den Hamelnern zum Staffelsieg und Aufstieg.

Das Herren-50-Team des DT Hameln konnte in der gleichen Klasse ebenfalls mit einem ungefährdeten 6:0-Erfolg gegen den SCB Langendamm aufwarten. Dr. Heinz-Joachim Elsmann, Gerhard Sohns und Manfred Loebnitz gewannen ihre Einzel im Schnelldurchlauf jeweils mit 6:0, 6:0. Christoph Hübner hatte wesentlich mehr Mühe, sein 7:5, 6:2-Erfolg blieb letztlich aber ebenfalls ungefährdet. Damit machten die Hamelner den Aufstieg in die 2. Bezirksliga perfekt.

Spitzenspielerin Claudia Tegtmeyer: Sie rettete für Pyrmonts Damen 30 einen Punkt.

Foto: haje

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare