weather-image
29°
Torhüter kann Hamelner 0:3-Niederlage aber nicht verhindern / Hasani im Pech

Nur Schmidt bietet Nordhorn Paroli

Fußball (ro). „Gott sei Dank haben wir jetzt zwei Wochen Pause und können wieder die Köpfe freibekommen“, richtete Preußen-Trainer Kai Oswald den Blick nach der 0:3-(0:1)-Niederlage in Nordhorn schon in die Zukunft.

veröffentlicht am 13.04.2010 um 09:25 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_4273461_sp201_1204.jpg

Musste er notgedrungen auch, denn viel hatte er von seiner ersatzgeschwächten Elf beim Oberliga-Ausflug in das Emsland auch nicht gesehen. Und hätte nicht Torhüter Stefan Schmidt einmal mehr einen guten Tag erwischt, die zwölfte Saisonniederlage wäre noch deutlicher ausgefallen. Die Treffer von Nacar (19./86.) und Kaplan (80.) konnte aber auch er nicht verhindern. Zwar wähnten sich die Hamelner optisch lange auf Augenhöhe, doch beim Thema Effektivität hatten die Nordhorner eindeutig besser in der Schule aufgepasst.

Ein wenig halfen aber auch die Preußen mit, wenn auch unfreiwillig . Erstens erwischte Martin Eickenscheidt als Vertreter von Rotsünder Ruwen Klimke in der Innenverteidigung einen rabenschwarzen Tag und war nie auf der Höhe des Geschehens. Zweitens fehlte 07 vor dem gegnerischen Tor einmal mehr die Nervenstärke.

„Den kann man schon mal machen“, ärgerte sich Oswald vor allem über die Großchance von Kastriot Hasani (60.), der aus Nahdistanz den Ball nicht an Eintracht-Torhüter Lange vorbei im Netz unterbringen konnte. „Das wäre das 1:1 gewesen und die Partie hätte möglicherweise noch einen anderen Ausgang genommen“, orakelte der 07-Trainer. So aber setzte Nordhorn noch zwei eiskalte Konter – und das war‘s.

Preußen 07: Stefan Schmidt – Kowalski, Eickenscheidt, Stellmacher, Nick Pyka – Lopez-Peralta, Tarak (65. Deck), Sebastian Schmidt, Hasani – Belka, Hilker.

Ging im Emsland leer aus: Preußen-Angreifer Benjamin Belka – hier im Duell mit dem Nordhorner Doppeltorschützen Bertino Nacar (links).

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare