weather-image
×

Tündern unterliegt in Twistringen 1:2

Nur Kelle setzt ein Offensiv-Highlight

Fußball (red). Auch in Twistringen fiel dem HSC BW Tündern spielerisch und kämpferisch nur wenig ein, und so kassierte das Schlusslicht der Bezirksoberliga im Kellerduell beim Drittletzten fast folgerichtig eine 1:2- (0:0)-Niederlage. Für die Schwalben war dies bereits die 14. Pleite beim 17. Saisonauftritt. Eine fatale Bilanz, die sich nun am Dienstag (19 Uhr) im Nachholspiel beim Tabellendritten Egestorf noch weiter verschlechtern könnte.

veröffentlicht am 28.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

„Das war einfach zu wenig. Wir haben so gut wie keine Gegenwehr geleistet“, musste Sprecher Karsten Leonhart enttäuscht feststellen. Zwar konnte Lukas Kelle (87.) nach einem 0:2-Rückstand durch Geißler (56.) und Timme (75.) noch einmal verkürzen, das blieb aber das einzige offensive Highlight der Elf von Trainer Jörn Waczynski. Allerdings hatten auch die Gastgeber fußballerisch nicht viel zu bieten, fighteten dafür aber auf dem tiefen Boden um jeden Zentimeter.

Das reichte schließlich für drei Punkte, die Twistringen im Kampf um den Klassenerhalt aber auch nicht wesentlich weiterhelfen dürften. HSC: Kuska – Engel (80. Mittelstädt), Hau, Schulz, Hackl (71. Köhler) – Stapel, Piontek, Möller (63. Forche), Kelle – Jaber, Liebegott.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige