weather-image
Verbandsliga-Aufsteiger aus Hameln verpasst Halbfinale in Oldenburg

Nitschke: „Wir sind gut gerüstet“

Volleyball (aro). Mit nur einer Niederlage im Gepäck kehrte das neu formierte Verbandsligateam der VSG Wildcats/ VfL Hameln vom 18. Oldenburger Volleyball-Cup zurück.

veröffentlicht am 09.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

VSG-Trainer Nitschke.  Foto: aro

Zwar reichte es am Ende nur zum fünften Platz. Aber immerhin konnte die VSG, die ohne Mannschaftsführerin Martina Eickstädt, Neuzugang Melanie Gässler, Janina Dehne, Saskia Bode und Nadine Schuller angereist war, als einziges Team den späteren Turniersieger aus Vahrenwald bezwingen. „Trotz der vermeintlichen Notbesetzung haben wir bis auf den ersten Turniersatz gezeigt, dass wir in der neuen Saison viel bewegen können“, blickt Nitschke optimistisch nach vorne. Die Saisonvorbereitung sei besser gewesen als im Vorjahr. Die junge Truppe, die erstmals mit Libera Heike Brauers auflief, steigerte sich nach der knappen Auftaktniederlage gegen Verbandsligist Union Lohne von Spiel zu Spiel.

Trotz der Siege gegen die Reineckendörfer Füchse (Landesliga) und gegen TuS Vahrenwald (Verbandsliga) verpassten die Hamelnerinnen aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nicht das Halbfinale am Sonntag knapp. Mit zwei 2:1-Siegen gegen den Verbandsligisten aus Oldenburg und Lohne retteten sie Platz fünf, mit dem der Coach zufrieden war.

„Wir sind für den Saisonstart gut gerüstet“, zog VSG-Coach Robert Nitschke eine positive Bilanz. Am Sonntag steht mit der Teilnahme am Landespokal die erste Bewährungsprobe bevor. „Und hier werden wir dann auch unsere Neuzugänge komplett dabei haben. Lediglich Tina und Saskia werden fehlen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt