weather-image
15°

Handball: Oberliga-Auftakt für Rohrsens Frauen gegen Hollenstedt

Nicht gleich stolpern

veröffentlicht am 02.09.2016 um 17:36 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

270_0900_12131_sp200_0309_Huennecke_am_Boden_nls.jpg
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite

Danach könnte sich Trainer Carem Griese ganz entspannt zurücklegen. Doch den Auftakt nach Maß muss sich seine Mannschaft erst noch erkämpfen. „Nur nicht stolpern“ heißt es deshalb im MTV-Lager. Die Aufgabe gegen die Gäste sollte aber zu lösen sein. Denn Hollenstedt, der Ort am Rande der Nordheide, in dem viele Jahre Box-Legende Max Schmeling lebte, musste nach dem Abstieg aus der 3. Liga einen mächtigen Aderlass einstecken. Neben Trainer Lars Dammann meldeten sich acht Spielerinnen ab. Von Drittliga-Qualität ist bei den Jahn-Handballerinnen nicht mehr viel zu spüren. Im Gegenteil. Auf Arne Schneider, den neuen Mann auf der Bank, wartet ein schwieriges Jahr. Da sieht die Lage beim MTV Rohrsen besser aus. Auch wenn es auf der einen oder anderen Position noch ein wenig klemmt.

Für Trainer Carem Griese aber durchaus verständlich, denn auch im Hohen Feld gab es viel zu tun. Doch vor allem mit seiner Abwehrformation ist der neue Coach schon sehr zufrieden. Auch wenn gleich zum Auftakt mit Sarah Wäke und Torhüterin Melanie Träge zwei Spielerinnen langfristig ausfallen. Als zweite Torhüterin wird morgen Lena Albertin aus der zweiten Mannschaft aufrücken. „Trotz der beiden Ausfälle herrscht eine gute Stimmung“, weiß Griese, der zwischen den Pfosten der erfahrenen Ariane Böhm vertraut. Dazu wünscht er sich beim ersten Oberliga-Auftritt drei Dinge – tolle Stimmung, eine große Kulisse und den ersten Sieg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?