weather-image
×

Box-Gala in Hameln: Mark de Mori kommt, kämpft aber nicht

Neuer Champion gesucht

Hameln. Der Schwergewichtskampf zwischen WBU-Weltmeister Mark de Mori (33) und dem einstigen Bezwinger von Mike Tyson, Danny Williams (42), sollte am Samstag eigentlich das Highlight der Box-Gala in der Hamelner Rattenfänger-Halle sein. Aber der Kampf ist kurzfristig geplatzt.

veröffentlicht am 04.12.2015 um 16:53 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

Mark de Mori wird zwar als Zuschauer vor Ort sein und für Fans auch Autogramme schreiben, aber nicht in den Ring steigen.

Der Grund ist, dass de Mori am 16. Januar 2016 in London gegen Klitschkos alten Rivalen David Haye kämpfen wird, wie der 35-jährige Brite vor wenigen Tagen bei einer Pressekonferenz verkündete. Und für sein Comeback nach dreieinhalbjähriger Pause hat der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister und Skandalboxer David Haye ausgerechnet den Australier Mark de Mori ausgewählt. „Dadurch ist es ihm nicht erlaubt, in Hameln in den Ring zu steigen. Mark wird dennoch vor Ort sein, ebenso wie sein Gegner Danny Williams, für den wir mit Tobias Heise einen neuen Gegner gefunden haben“, sagte Mit-Organisator Torsten Knille heute beim öffentlichen Wiegen in einem Hamelner Autohaus. Für de Mori, der in 33 Kämpfen nur einmal verlor, könnte laut Knille ein Sieg gegen Haye die Chance auf einen Kampf gegen den neuen Weltmeister Tyson Fury sein, der am vergangenen Samstag überraschend Wladimir Klitschko entthronte.

Auch für Christian Pawlak, der aus Minden kommt, musste Knille einen neuen Gegner suchen, weil Rodolfo Magno aus beruflichen Gründen passen musste. Pawlak wird nun gegen Toni Thes um den vakanten WBU-Titel im Super-Mittelgewicht boxen. „Der Kampf verspricht hohes Niveau. Es geht immerhin um eine Weltmeisterschaft, da geht es richtig zur Sache“, so Knille. Außerdem kämpft Christoph Teege gegen den Kroaten Davor Matic um den WBU-Europameistertitel im Super Mittelgewicht.

Insgesamt sind am Samstag elf Box-/Kickboxkämpfe geplant – unter anderem steigt im Super-Weltergewicht auch der Hamelner Omar Siala gegen Mirza Granic in der Rattenfänger-Halle in den Ring. Einlass ist ab 18 Uhr. Los geht es ab 19 Uhr. „Wir rechnen mit rund 1000 Zuschauern“, sagt Knille. Karten gibt es für 20, 25 und 50 Euro an der Abendkasse.aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt