weather-image
17°
Meister VSG-Hameln verliert 0:3 in Groß Munzel / TC-Herren 1:3 in Garbsen

MTV sichert sich Vizemeisterschaft und zieht in die Relegation ein

Volleyball (aro). Die Vizemeisterschaft in der Landesliga und die Teilnahme an der Verbandsliga-Relegation sicherten sich am letzten Spieltag die Frauen des MTV Bad Pyrmont. Das Aufsteiger-Team musste nach der 1:3-Niederlage gegen Angstgegner SG Weh-Su-Var in der heimischen Bahnhofshalle zwar mächtig zittern, sorgte aber im zweiten Spiel schnell für klare Verhältnisse. Die Mannschaft von Coach Horst Dristram bewies gegen den VfL Stadthagen nicht nur Nervenstärke – beim 3:0-Sieg war der MTV auch spielerisch klar überlegen.

veröffentlicht am 08.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4072887_270_008_40.jpg

Im Schongang beendete dagegen Meister VSG Wildcats/VfL Hameln die Saison. Das Team von Trainer Robert Nitschke verlor mit 0:3 (11:25, 13:25, 17:25) sang- und klanglos beim TSV Groß Munzel. „Das Spiel war für uns bedeutungslos, deshalb habe ich die zweite Garnitur spielen lassen“, sagte Nitschke. Zuspielerin Ina Laeger war zeitweise die einzige Stammspielerin auf dem Feld, weil Nitschke mit Saskia Bode, Claudia Hesse, Nadine Schuller und Melina Hahn Spielerinnen einsetzte, die oft nur Kurzeinsätze hatten.

Die Landesliga-Herren des TC Hameln bleiben trotz der 1:3-Niederlage bei Schwarz-Weiß Garbsen Rangfünfter. Mit 23:25, 17:25, 25:23 und 14:25 zogen die Hamelner den Kürzeren. „Den ersten Satz haben wir trotz einer komfortablen 18:13-Führung aus der Hand gegeben“, sagte Spielertrainer Helmut Nagel.

Bad Pyrmonts Angreiferinnen Svenja Bergmann (links) und Lea Schmeinck (Mitte) hatten vor allem gegen den VfL Stadthagen die Partie bestens im Griff.

Foto: haje

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare