weather-image
32°
×

MTV Rohrsen ohne fünf Stammkräfte

Handball (aro). WSL-Oberligist MTV Rohrsen will heute (17 Uhr) bei der HSG Idensen die Tabellenführung mit einem Sieg verteidigen. „Ich muss gegen den Tabellenvierten auf Volbers, Jämmrich, Voigt, Trant und meinen Bruder Jan verzichten“, sagt Spielertrainer Sönke Koß, der trotz der zahlreichen Ausfälle optimistisch ist. – Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf hat mit dem noch sieglosen TSV Eystrup (So., 17 Uhr) eine lösbare Aufgabe vor sich - jedenfalls von der Papierform. HSG-Trainer Ralph Schönemeier warnt davor, den Gegner zu unterschätzen: „Eystrup steht mit dem Rücken zur Wand.“ Verzichten muss der Coach auf Rotmann.“

veröffentlicht am 11.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:21 Uhr

Emmerthal II peilt am Sonntag (14.45 Uhr) gegen die SG Hohnhorst/Haste II den ersten Saisonsieg an. „Das Spiel ist für uns eine echte Standortbestimmung“, weiß nicht nur Pressesprecherin Bettina Brackhahn. – Aufsteiger TSV Groß Berkel spielt heute (18 Uhr) in eigener Halle gegen den SV Alfeld II. Nicht dabei sind Schraps,Pettig, Steinkühler und Gringel.

In der WSL-Oberliga der Frauen empfängt die TSG Emmerthal den SV Warmsen (So., 13 Uhr). Die HSG Lügde/Bad Pyrmont trifft Sonntag (17 Uhr) auf die HSG Idensen. Nach dem Super-Saisonstart will das Team von HSG-Coach Jörn Hänning die weiße Weste behalten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige