weather-image
30°

Möller und Zorn treffen auf der Plastikpiste

Fußball (red). Die A-Junioren des HSC BW Tündern feierten auf dem Kunstrasen des HSC Hannover einen 2:0-Sieg und verteidigten den fünften Tabellenplatz. Auf der engen „Plastikpiste“ stand Tünderns Abwehr felsenfest. Im Angriff gelang außer einem Pfostenschuss von Spatz lange Zeit nicht viel. Erst in der 75. Minute traf Timo Möller zum 1:0. Zuvor mussten beim HSC Hannover zwei Spieler wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Kurz vor Abpfiff bugsierte Linus Zorn aus kurzer Distanz das Leder zur endgültigen Entscheidung über die Torlinie. So war Trainer Uwe Möller nach dem Abpfiff auch zufrieden: „Besonders gefallen hat mir unser defensive Mittelfeld. Der HSC Hannover hat uns viel abverlangt. Ohne die Platzverweise wäre es eine enge Kiste geworden!“

veröffentlicht am 08.02.2009 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:41 Uhr

HSC BW Tündern: Kuska – Niemeyer, Junker, Bleil, Gurgel – Glaubitz, Bendereit, Spatz (80. Timmermann) – Möller, Safwan (65. Aprojanz), Zorn.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare