weather-image
×

Emmerthal Trainer Markus Wienecke erwartet spannenden Titelkampf

Mit vier Stürmern will die TSG ihre Gegner schwindelig spielen

Fußball (kf). „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins ...“ – einmal haben einige Emmerthaler Fußballer mit Kapitän Murat Bendes auf Hamburgs berühmter Meile richtig „die Sau rausgelassen“. Jetzt muss aber trotz 100-jährigem Jubiläum und der großen Geburtstagsgala gegen Bundesligist FC St. Pauli erst einmal Schluss mit lustig sein. Denn am 8. August startet die Kreisliga-Saison. Und da spielt zunächst Woche für Woche nur die Dorfmusik auf. Die Emmerthaler dürfen sich im Vorfeld keinesfalls vom Duell gegen die Kiezkicker, die am 4. September zu den dröhnenden „Hells Bells“-Klängen von ACDC auflaufen und danach auf dem grünen Rasen der Bezirkssportanlage die Hauptrolle übernehmen, ablenken lassen.

veröffentlicht am 25.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr

In der neuen Spielzeit erwartet Trainer Markus Wienecke einen harten Kampf im Kampf um den Titel. Nicht nur dem SV Lachem, VfB Eimbeckhausen und Germania Hagen, sondern auch seine Mannschaft, den TSV Bisperode, der SG Hameln 74 und Eintracht Afferde traut er einiges zu. Klar, denn bei der TSG hat er sechs Neue in den Kader geholt. „Damit haben wir uns sehr gezielt verstärkt“, ist sich der Coach sicher, wenn er auf seine aktuelle Spielerliste schaut.

Das könnte diesmal richtig schwungvoller „Hurra-Fußball“ werden, denn neben Manuel Capobianco können mit Marvin Dohme (zurück aus Köln-Junkersdorf), Michael Jermakowicz (Preußen Hameln 07) und Marven Manser (SV Hastenbeck) drei weitere Torjäger ihre Gegner durchaus schwindelig spielen. Doch wenn man vier Stürmern aufs Feld schickt, muss natürlich auch die Taktik stimmen.

Die neue Variante hat Wienecke längst parat: „Wir haben schon einige Änderungen vorgenommen.“ Er setzt auf zwei Stürmer und zwei offensive Akteure im Mittelfeld. Das TSG-Spiel ist aber keinesfalls nur nach vorn ausgerichtet. Es gilt weiter die alte Fußball-Weisheit „hinten werden die Enten fett“. Und in der Defensive baut Wienecke auf Roman Sfalanga, der als typischer Abräumer vor der Viererkette das Angriffsspiel der Gegner stören soll. Dazu werden Marcel Sparmann (Eintracht Afferde) und Simon Sagebiel (Klein Berkel) für mehr Stabilität sorgen.

Dewezet-Prognose: Die TSG Emmerthal landet diesmal auf Platz sechs.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt