weather-image
24°
×

Mit Schwung, Charme und sexy Outfits

Hameln (amg). Im großen Saal der Rattenfängerhalle dröhnt die Musik aus den Boxen. Die zehn mal zwölf Meter große Parkettfläche wurde extra für den 11. Niedersachsenpokal verlegt. Die Technik funktioniert – und trotzdem wird der CD-Player im Laufe des Abends gleich zwei mal streiken. Während die ersten Tanzpaare schon bei den Proben mit einem Lächeln auf den Lippen über das Parkett schweben, lässt der Rest noch auf sich warten. Nach und nach trudeln Frauen und Männer aus ganz Niedersachsen in den Umkleidekabinen ein – entweder mit langen Kleidersäcken bepackt oder Trolllis ziehend. Auch Lisa-Marie Michalke vom TC Hameln hat die gesamte Ausstattung, die sie für den großen Auftritt braucht, in einer nicht einmal besonders großen Umhängetasche verstaut: Das superminikurze „Graue“ mit dem tiefen Rückenausschnitt, champagnerfarbene Sandaletten mit Pfennigabsätzen, ein Schminktäschchen und eine Strumpfhose, deren glitzernde Oberfläche selbst in der schwach beleuchteten Umkleide ins Auge sticht. Für den Fall, dass sie mit den Absätzen wieder einmal Laufmaschen in das transparente Beinkleid schrammt, hat die junge Tänzerin auch zwei Ersatzstrumpfhosen eingepackt – und eine Bürste, um die Sohle der Tanzschuhe aufzurauen.

veröffentlicht am 14.02.2010 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

Hameln (amg). Im großen Saal der Rattenfängerhalle dröhnt die Musik aus den Boxen. Die zehn mal zwölf Meter große Parkettfläche wurde extra für den 11. Niedersachsenpokal verlegt. Die Technik funktioniert – und trotzdem wird der CD-Player im Laufe des Abends gleich zwei mal streiken…
 Während die ersten Tanzpaare schon bei den Proben mit einem Lächeln auf den Lippen über das Parkett schweben, lässt der Rest noch auf sich warten. Nach und nach trudeln Frauen und Männer aus ganz Niedersachsen in den Umkleidekabinen ein – entweder mit langen Kleidersäcken bepackt oder Trolllis ziehend. Auch Lisa-Marie Michalke vom TC Hameln hat die gesamte Ausstattung, die sie für den großen Auftritt braucht, in einer nicht einmal besonders großen Umhängetasche verstaut: Das superminikurze „Graue“ mit dem tiefen Rückenausschnitt, champagnerfarbene Sandaletten mit Pfennigabsätzen, ein Schminktäschchen und eine Strumpfhose, deren glitzernde Oberfläche selbst in der schwach beleuchteten Umkleide ins Auge sticht. Für den Fall, dass sie mit den Absätzen wieder einmal Laufmaschen in das transparente Beinkleid schrammt, hat die junge Tänzerin auch zwei Ersatzstrumpfhosen eingepackt – und eine Bürste, um die Sohle der Tanzschuhe aufzurauen.
 Fröstelnd schält Lisa-Marie sich aus der warmen Kleidung, schlüpft in das sexy Outfit. Ihr 16-jähriger Tanzpartner Anton Pirogov lässt immer noch auf sich warten. Das ist aber nicht so schlimm. Die Herren der Schöpfung benötigen ja bekanntlich weniger Zeit, um sich in Schale zu werfen…

 

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Montagausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige