weather-image
Trainer verlängert Vertrag in Halvestorf / Bertram vom Spieler zum Manager

Mit Fehrmann in die Landesliga?

Halvestorf. Beim Fußball-Bezirksligisten SSG Halvestorf sind die Weichen für die neue Saison gestellt: Trainer Ralf Fehrmann hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert und mit Robin Milnikel und Ünal Özbilen vom TSV Klein Berkel stehen schon zwei Neuzugänge für die neue Saison fest.

veröffentlicht am 03.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:15 Uhr

270_008_7828474_sp107_0302_4sp.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Es raschelt und knistert immer lauter am Piepenbusch. Der frische sportliche Wind, den Trainer Ralf Fehrmann nach seiner Rückkehr quasi im Gepäck hatte, macht sich beim Fußball-Bezirksligisten SSG Halvestorf nun endlich bemerkbar. Plötzlich herrscht Aufbruchstimmung, und da war es auch nur noch eine Frage der Zeit, wann der Erfolgscoach seinen Vertrag beim momentanen Tabellenzweiten verlängert. Das ist nun passiert. Gleiches gilt auch für seinen Assistenten und Torwarttrainer Ugur Erbek.

„Wir sind mit der Arbeit von Ralf Fehrmann sehr zufrieden und wollen mit ihm auch in Zukunft noch einiges erreichen“, meldet der neue Manager Björn Bertram Vollzug. Soll heißen, die SSG Halvestorf will spätestens in zwei Jahren den Aufstieg in die Landesliga realisieren. „Wenn es schon in dieser Saison klappen sollte, hätten wir natürlich nichts dagegen“, meint der 37-Jährige.

Der routinierte Mittelfeldspieler war zwar bis jetzt, weil nach der schweren Verletzung von Imam Al Bardawil Not am Mann herrschte, noch im Einsatz, wird sich ab sofort aber nur noch um die anfallenden Themen im Umfeld der Mannschaft kümmern. „Eine reizvolle Aufgabe, bei der mich Jörg Schmidt und Burkhard Büchler unterstützen werden“, blickt Björn Bertram optimistisch in die Zukunft. Die rein sportlichen Entscheidungen trifft aber weiterhin Ralf Fehrmann, der mit Robin Milnikel und Ünal Özbilen schon zwei Neuzugänge vom Kreisligisten TSV Klein Berkel in seine Planungen ab Sommer einbeziehen kann. „Zwei talentierte junge Spieler, die unser Trainer noch besser machen wird“, ist Bertram überzeugt. Dass es aber noch weitere Neuzugänge geben könnte, wollte der neue SSG-Manager nicht ganz ausschließen. „Wir sind noch an ein, zwei interessanten Spielern dran. Allerdings zahlen wir keine Handgelder, alles bleibt bei uns im Rahmen“, ließ er durchblicken. Namen gab er allerdings noch nicht preis. Beim Blick auf den jetzigen Halvestorfer Kader herrscht allerdings nicht allzu viel Bedarf, denn bis auf Manuel Capobianco, der bekanntlich zur TSG Emmerthal zurückkehrt, gibt es im Augenblick noch keine weiteren Abgänge. „Die Mannschaft bleibt zusammen“, so Bertram. Wieder im Kader ist übrigens auch der Langzeitverletzte Timo Möller.

270_008_7828527_sp654_0302.jpg
  • Björn Bertram mo


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt