weather-image
20°
×

Beim beliebten Internet-Trainerspiel der Dewezet/Pyrmonter Nachrichten winken tolle Preise

Mit 80 Millionen auf Bundesliga-Einkaufstour

Sie wollten schon immer mal allen beweisen, dass Sie mehr Ahnung vom Fußball haben als so mancher Trainer in der deutschen Eliteliga? Kein Problem, machen Sie mit beim beliebten Bundesliga-Trainerspiel der Dewezet/Pyrmonter Nachrichten und gewinnen Sie tolle Preise. Am 7. August startet die neue Bundesligasaison. Den zusätzlichen Kick bietet ab sofort wieder unser Trainerspiel auf der Internetseite www.dewezet.de. Jeder Mitspieler erhält einen virtuellen Etat in Höhe von 80 Millionen Euro. Damit geht es auf Einkaufstour. Über 300 Spieler stehen zur Auswahl. Daraus wählen Sie ihre Startelf. Dann besetzen Sie ihre Ersatzbank. Insgesamt können bis zu 26 Spieler (3 Torhüter, 7 Verteidiger, 9 Mittelfeldspieler, 7 Stürmer) nominiert werden.

veröffentlicht am 20.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Vor jedem Spieltag stellt jeder Trainer seine Startelf auf. Kommt ein Profi daraus nicht zum Einsatz, rücken automatisch Spieler von der Ersatzbank nach. Jeder Akteur erhält Punkte für Aufstellung und Leistung, die sich nach den Noten des Sportmagazins „kicker“ richten.

Der Bundesligacoach, der am Ende der Saison die meisten Punkte gesammelt hat, ist unser „Trainer des Jahres“. Neu ist in dieser Saison, dass Sie sich nicht nur als Einzelperson anmelden können, sondern zusammen mit anderen Fußballbegeisterten auch als Team. Alle Einzelheiten dazu finden Sie ebenfalls im Internet unter dewezet.de.

Die Besten werden natürlich belohnt. Der 1. Preis (1000 Euro + 1 weiterer Euro je Teilnehmer!) kommt von der Sparkasse Weserbergland. Der Zweite gewinnt einen Motorroller (Wert 1099 Euro) von der Firma Straubel, der Dritte macht für eine Woche Urlaub im Bayerischen Wald, der viertbeste Trainer erhält ein Jahresabo bei Lifesports (Wert: 850 Euro). Auch der Herbstmeister geht nicht leer aus: für ihn gibt’s zwei Hannover-96-VIP-Tickets!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige