weather-image
29°
Bezirksoberliga-Frauen verlieren bei Eintracht Bückeberge mit 2:4

Mendes Elf noch im Winterschlaf

Fußball (hjk). Die Frauen von Eintracht Hameln befinden sich noch im Winterschlaf. Eine Woche nach dem mageren 2:2 im Heimspiel gegen den VfL Bückeburg gab es jetzt auch bei Eintracht Bückeberge kein Erfolgserlebnis. Die Mannschaft von Trainer Markus Mende verlor mit 2:4 (1:1), bleibt aber weiterhin auf Platz drei in der Tabelle.

veröffentlicht am 08.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

Nach dem schnellen Rückstand, den Lara Hoffmann (8.) für den Rangvierten besorgte, gelang Claudia Bubat (35.) das 1:1. Pech für den ESV, dass anschließend Sabrina Hoffmann nur den Pfosten traf. Besser machten es die Gastgeber. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte Inka Schütt (47., 53.) mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Zwar gelang Miriam Böttcher mit einem Freistoß (75.) noch der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht. Als Eintracht alles auf eine Karte setzte und dem 3:3 näher war als Bückeberge dem vierten Treffer, besorgte Mona Söhnen in der 82. Minute den 4:2-Endstand.

Gute Noten im ESV-Team verdienten sich diesmal Annika Bothe und Annika Hesse.

Eintracht Hameln: Bous - Bubat, Bothe, Mertens (70. Ernst), Jilg - Böttcher, Hesse, Stratmann, Rabe - Hoffmann, Becker.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare