weather-image
×

Lügder Talent im Kader des FSV Gütersloh

Marie Schröder stürmt in die 2. Bundesliga

LÜDGE. Sie ist das hoffnungsvollste Fußballtalent aus Lügde: Die 16-jährige Marie Schröder spielt nächste Saison für den FSV Gütersloh in der 2. Frauen-Bundesliga.

veröffentlicht am 06.07.2016 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

Autor:

Marie Schröder zählte bei den B-Juniorinnen des FSV Gütersloh seit Saisonbeginn zu den absoluten Leistungsträgerinnen. Egal, ob beim Endspiel um die Deutsche Meisterschaft (2:4 gegen Turbine Potsdam) oder beim Westdeutschen Pokalfinale (4:0 gegen den VfL Bochum). Die Nachwuchsfußballerin aus der Osterräderstadt Lügde, die in der Saison 2014/15 noch für den HSC BW Tündern ihre Tore schoss, erlebte ihr bislang erfolgreichstes Jahr.

„Vor allem das Endspiel in Potsdam war trotz der Niederlage schon eine tolle Sache“, schwärmte sie noch Tage später. „Auch die Kulisse mit mehr als 500 Zuschauern war schon ungewöhnlich.“ Im Finale blieb die 16-Jährige, die auch in Gütersloh das Trikot mit der begehrten Rückennummer zehn trägt, zwar ohne Torerfolg. Dafür gelang ihr im ersten der beiden Halbfinals gegen den SC Freiburg (2:0 und 2:3) das Führungstor. Die Belohnung kam prompt: „Danach musste ich gleich mein erstes Interview vor der Kamera geben.“ Kein Problem, den Auftritt vor der Kamera löste die Schülerin des Bad Pyrmonter Humboldt-Gymnasiums ebenso souverän wie ihre Aufgaben auf dem grünen Rasen.

Mit dem Pokalerfolg gegen Bochum endeten für Marie Schröder ihre erfolgreichen Jahre bei den B-Juniorinnen. Am 17. Juli wartet auf den Blondschopf aus dem Emmertal das erste Training im Gütersloher Frauenteam. Der FSV, für den mit Lena Goeßling und Kerstin Stegemann sogar schon zwei Nationalspielerinnen das Trikot trugen, spielt in der 2. Bundesliga, landete in der abgelaufenen Saison auf Rang drei und hat unter Trainerin Britta Hainke den Sprung in die 1. Liga durchaus im Visier. Durch den frühen Saisonauftakt bleibt Marie Schröder, die einen Tag nach dem Trainingsstart ihren 17. Geburtstag feiert, für einen Sommerurlaub keine Zeit: „Der war schon früh gestrichen. Wir haben uns aber noch einige Male mit der Vizemeistertruppe getroffen. Das war richtig cool.“ Wenn die neue Saison beginnt, will die Vollblut-Fußballerin, die meist im rechten Mittelfeld den Turbo zündet, gleich wieder durchstarten. Sie ist zwar eine der Jüngsten im Team, dennoch hat sie ein klares Ziel: „Ich möchte so viele Spiele wie möglich mitmachen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt