weather-image
27°

Marco Straubel mit Deutschland WM-Zehnter

Motorsport (rhs). In der deutschen Enduro-Silver-Trophy-Mannschaft, die in Figueira da Foz bei der Six-Day-WM den zehnten Platz belegte, stand auch der Hamelner Marco Straubel. Der 28-jährige amtierende deutsche Meister der Enduroklasse E 3, der in diesem Jahr in die E-2-Klasse gewechselt ist, war auf seiner 450-er-KTM hinter dem überragenden Markus Kehr zweitbester deutscher Fahrer. Nur am vierten Tag kam er nicht in die Mannschaftswertung, weil er Probleme mit dem Vergaser hatte. Er bekam dafür neun Strafminuten aufgebrummt. Das machte sich später für ihn auch in der Einzelwertung negativ bemerkbar: Denn hier sprang nur der 39. Platz in seiner Klasse heraus.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare