weather-image
13°
Handball: Erfolgsserie des VfL Hameln soll auch in Lehrte halten

„Mach’s noch einmal, Jannis“

HAMELN. Wer seit zehn Spieltagen ungeschlagen ist, den zweiten Tabellenplatz fest im Griff hat und die mit Abstand beste Abwehr der Oberliga aufs Spielfeld schickt, der muss sich hinter keinem Gegner verstecken. Mit dieser Einstellung werden die Handballer des VfL Hameln (Sa., 17 Uhr) auch beim Lehrter SV auflaufen.

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für Hamelns Trainer Henning Sohl wird das auf jeden Fall ein Spiel von hoher Qualität. Denn bei den Lehrtern, die im Hinspiel mit einer 20:32-Abfuhr auf die Heimreise geschickt wurden, war zuletzt deutlich mehr Qualität zu erkennen. Vor allem beim 34:27-Auswärtserfolg gegen den Tabellendritten MTV Vorsfelde. Doch beim VfL steht keinesfalls die derzeit gute Form des Tabellenvierten im Fokus.

Motiviert werden die Hamelner, die bei den Eisenbahnern in bester Formation auflaufen können, durch die Bank sein. Ein Akteur dürfte sich aber besonders viel vorgenommen zu haben. Denn für Jannis Pille war in den letzten drei Begegnungen der Handball nicht unbedingt sein bester Freund. Der richtige Griff war wie weggeblasen und die Torausbeute eher gering. Deshalb erinnert sich der Mann aus dem linken Rückraum auch noch besonders gern an seinen glanzvollen Auftritt im Hinspiel. Da versetzte der drittligaerfahrene Shooter die Lehrter mit zehn Toren fast im Alleingang in einen Schockzustand. So werden ihn seine Mitspieler erneut bitten: „Mach's noch einmal, Jannis!“

Trotzdem setzt Henning Sohl in erster Linie auf die Defensivabteilung. Die stand im Hinspiel schon wie eine Wand. Und genau daran sollen sich die Lehrter Angreifer auch diesmal wieder die Zähne ausbeißen ...kf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare