weather-image

SSG gewinnt Derby in Tündern / Heimsiege für Pyrmont und Wallensen / Fußball-Bezirksliga

Maaß macht Halvestorf mobil

Bezirk Hannover. Die SSG Halvestorf feierte in der Fußball-Bezirksliga einen 4:2-Sieg in Tündern. Bad Pyrmont quälte sich zu einem 2:0-Sieg gegen Bückeburg II und im Abstiegskampf gewann Wallensen 2:0 gegen Boffzen. Weitere Ergebnisse: Lachem - Evesen 0:3, Aerzen - Hagenburg 1:1, Stadthagen - Hagen 3:1.

veröffentlicht am 01.05.2016 um 19:06 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7865770_sp866_0205.jpg

Tündern – Halvestorf 2:4 (0:1). „Das war Sommerfußball mit offenem Visier“, brachte HSC-Sprecher Karsten Leonhart die 90 Derbyminuten aus seiner Sicht auf den Punkt. Wesentlich effektiver agierte die SSG Halvestorf. Julian Maaß (6./69.), Manuel Capobianco (82.) und Jannik Schmidt (89.) nutzten ihre Chancen gegen die erneut instabile Schwalben-Deckung eiskalt aus. Tündern hatte zwar auch gute Möglichkeiten, doch nur Niklas Beckmann (67.) und Rico Stapel (90.) fanden den Weg ins Tor. Lukas Kramer (77.) traf zudem nur den Pfosten. Mehr war nicht drin. „Wir müssen uns in den kommenden Partien hinten unbedingt steigern, das ist nicht der HSC Tündern, wie wir ihn kennen“, hofft Karsten Leonhart nun auf baldige Besserung.

Lachem – Evesen 0:3 (0:1). Die Gäste waren zwar optisch überlegen, doch die besseren Chancen hatte zunächst eigentlich Lachem. Aber im Abschluss fehlte bei einigen Akteuren im Abschluss wieder einmal die Nervenstärke. „Wir dürfen uns nicht beschweren. Wer die Tore nicht macht, kann auch nicht gewinnen“, stellte Trainer Tarik Önelcin enttäuscht fest. Der VfR Evesen ließ sich so nicht zweimal bitten und fuhr die drei Punkte durch die Treffer von Anil Yesil (24.), Burak Buruk (72.) und Yasin Korkmazyigit (74.) letztlich noch sicher nach Hause.

Bad Pyrmont – Bückeburg II 2:0 (0:0). Das war ein hartes Stück Arbeit! Erst in der 84. Minute konnte der eingewechselte Alexander Baal den Abwehrriegel der VfL-Reserve zum ersten Mal knacken. Für das 2:0 sorgte Giuseppe Inserra (90.+4) mit einem Eigentor. Die Zuschauer sahen zwar Einbahnstraßen-Fußball, doch Pyrmonts Anzahl an zwingenden Torchancen blieb trotzdem überschaubar.

Stadthagen – Hagen 3:1 (2:1). Trotz guter Leistung reichte es für Germania nicht zum erhofften Punktgewinn. Das 1:0 durch Kevin Wöbbeking (6.) konnte Markus Trompa (17.) vom Elfmeterpunkt zwar noch ausgleichen, doch Renke Mücke (44.) drehte den Spieß noch vor der Pause wieder um. Hagen blieb danach bis in die Schlussphase hinein weiter auf Augenhöhe. Erst dann machte Benjamin Hartmann (89.) den Sieg endgültig perfekt.

MTSV Aerzen – Hagenburg 1:1 (0:1). Für das Ende der Aerzener Pleitenserie sorgte Dominik Meyer mit dem verdienten Ausgleich in der 69. Minute. „Danach hätten wir sogar noch gewinnen können“, sah Sprecher Karsten Hoppe endlich einmal wieder eine gute Leistung seines MTSV. Hagenburg war zwar vor der Pause durch Pierre Eckwert (31.) in Führung gegangen, konnte die Filla-Elf danach aber nicht mehr in große Bedrängnis bringen.

Wallensen – FC Boffzen 2:0 (0:0). In dem zähen Kellerduell fiel die Entscheidung für Wallensen erst relativ spät. Axel Wulf (66.) und Drazen Ivankovic (90.) bescherten Trainer Uwe Klose dann mit ihren Toren noch einen angenehmen 52. Geburtstag. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind trotz des Sieges aber weiterhin nur schmaler Natur. ro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt