weather-image
15°
×

Lukas Kelle sagt heute bye-bye

Fußball (ro). Bye-bye Bezirksoberliga! Im letzten Heimspiel der Saison hat Absteiger HSC BW Tündern heute (16 Uhr) gegen den SV Holzminden noch einmal einen Dreier im Visier und möchte sich somit gebührend aus dieser Klasse von den Fans verabschieden. Abschied, aber nur von Tündern, nimmt dagegen Mittelfeldspieler Lukas Kelle, der in der Spielklasse bleibt und zu Germania Egestorf/Langreder wechselt. „Holzminden ist allerdings ein sehr anspruchsvoller Gegner. Wir müssen uns im Vergleich zum Punktspiel in Wettbergen um einiges steigern, sonst wird das wohl nichts“, kennt HSC-Sprecher Karsten Leonhart den Weg zum erhofften Erfolg. Personell hat Trainer Waczynski aufgrund einiger verletzter Spieler (Yves Hackl, Peter Kaminski, Tim Piontek) allerdings kaum noch Alternativen. Dafür steht aber Abbas Jaber wieder im Kader. Ebenso Robin Tegtmeyer, der zuletzt vorrangig bei den A-Junioren im Einsatz war. „Er hat uns in der Offensive gefehlt“, stellte Leonhart fest.

veröffentlicht am 14.05.2010 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige