weather-image
×

Bad Pyrmont und Halvestorf im Doppeleinsatz / Bezirksliga-Vorschau

Loges bangt um Grincenko

Artjom Grincenko – Bad Pyrmonts Torhüter hofft am Wochenende wieder fit zu sein.

veröffentlicht am 31.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

Foto: aro

Fußball (kf). Ein ruhiges Osterfest konnten die Spieler der SpVgg. Bad Pyrmont abhaken, denn da schob ihnen der Staffelleiter der Bezirksliga ganz schnell einen Riegel vor. Das am Dienstag ausgefallene Punktspiel gegen den Tabellenletzten FC Stadtoldendorf setzte der Spielausschuss bereits gestern neu an. So müssen die Kurstädter nicht nur am Samstag (16 Uhr) beim SV Sachsenhagen auflaufen. Am Ostermontag folgt der zweite Auftritt – dann unternimmt der Tabellenvierte bereits den dritten Anlauf gegen die Stadtoldendorfer. Trainer Andreas Loges bangt am Wochenende vor allem um seinen Torhüter. Artjom Grincenko musste sich am Dienstag einer Ellbogen-Operation unterziehen, und Florian Volkmann fällt wegen Rückenproblemen aus. Für alle Fälle hat Loges mit Oeczan Karakas aber einen erfahrenen Oldie als Joker in der Hinterhand. Fehlen werden auf jeden Fall Marco Heetel (Leistenprobleme) und Jannik Pape. Dafür ist Artur Skiba wieder dabei.

Die SSG Halvestorf rangiert aufgrund der zahlreichen Nachholspiele zwar immer noch auf Platz zwei, kommt der Staffelmeisterschaft aber von Woche zu Woche näher. Denn Tabellenführer TSV Barsinghausen schwächelte bereits zum zweiten Mal in Folge auf fremden Plätzen. Dem 0:1 in Leveste folgte am Dienstag ein mageres 2:2 in Gehrden. Grund für die SSG am Osterwochenende den Gegnern reichlich Eier – sprich Tore – in die Nester zu legen. Doch das Nachholprogramm ist hammerhart und wird bestimmt nicht zum Selbstläufer. Am Samstag (16 Uhr) geht die Reise erst einmal zum FC Stadthagen, der zuletzt mit einem klaren 3:0-Sieg beim SC Rinteln aufhorchen ließ. Am Montag (15 Uhr) soll endlich das Duell gegen den Tabellendritten FC Springe steigen. Personell setzt Trainer Ralf Fehrmann auf seinen bewährten Kader. Verzichten muss er weiter auf Oliver Bock, Josef Selensky und Hauke Martensen.

Im Doppelpack ist auch Tündern II im Einsatz. Die Mannschaft von Trainer Udo Lentge hat am Samstag (16 Uhr) Union Stadthagen zu Gast. Am Sonntag (15 Uhr) kommt der SV Nienstädt 09 in die Kampfbahn.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige