weather-image
×

Handball: VfL hält sich gegen Bundesligisten wacker

Lob von Kehrmann: „Couragierter Auftritt“

BAD PYRMONT. Der Weg in die Pyrmonter Südhalle hat sich gelohnt. Beim Handball-Turnier zog sich Oberligist VfL Hameln sowohl gegen Erstligist TBV Lemgo (21:38) als auch gegen Zweitligist TuS N-Lübbecke (14:30) gut aus der Affäre. Das Finale gewann Nettelstedt-Bezwinger Hannover-Burgdorf mit 27:21 gegen Lemgo.

veröffentlicht am 21.08.2016 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start zogen die Bundesligisten schon eine richtig starke Schau ab.

Doch auch Oberligist VfL Hameln, der David im Viererfeld, verkaufte sich gegen die übermächtige Konkurrenz bestens. Schon der Auftritt am ersten Tag gegen Lemgo war aller Ehren wert. Eine Viertelstunde wirbelten Florian Kehrmanns Erstligisten die VfLer kräftig durcheinander. Dann war die Nervosität abgelegt, die Jungs von Trainer Henning Sohl hielt gegen. Vor allem Torben Höltje zeigte dem Kontrahenten aus dem Lipperland „wo Bartel den Most holt“. Achtmal schenkte er dem TBV beim 21:38 (9:22) ein. Mehr Treffer hatte Lemgos Haupttorschütze Tim Hornke auch nicht zu bieten. Der Auftritt der Hamelner kam auch bei Lemgos Trainer gut an. „Die sind richtig couragiert aufgetreten“, lobte der 223-fache Ex-Nationalspieler. Im zweiten Spiel des ersten Turniertages gewann der TSV Hannover-Burgdorf mit 31:21 (16:11) gegen Zweitligist TuS N-Lübbecke.

Auch am zweiten Turniertag hielt sich der VfL Hameln im Spiel um Platz drei gegen die Nettelstedter wacker. Beim 14:30 (8:19) ließ der VfL allein im Angriff die nötige Durchschlagskraft vermissen. „Mit der Abwehrleistung war ich zufrieden“, sagte Coach Henning Sohl, der seinem kompletten Kader reichlich Spielanteile gönnte. Und vor allem mit der Leistung von Torhüter Zsolt Kovacs zufrieden war. Das Finale der beiden Bundesligisten wurde zu einer klaren Angelegenheit für die „Recken“ des TSV Hannover-Burgdorf.

Trikottest bei Hamelns Kreisläufer Jasper Pille. Foto: haje


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt