weather-image
22°
×

Klarer 9:2-Sieg / Kirchbraks Bezirksliga-Jungen sorgen für dicke Überraschung

Linse II ließ in Lenne nichts anbrennen

Tischtennis (rhs). Einen 9:2-Sieg feierte die Reserve des TTV Linse in der Bezirksklasse beim TTC Lenne und rückte damit auf Platz vier vor. Das Hinspiel hat das Sextett um Spitzenspieler Alexander Chop „nur“ 9:4 gewonnen.

veröffentlicht am 18.01.2009 um 22:54 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 19:41 Uhr

Bereits nach den Doppeln führten die Linser mit 2:1, wobei nur Heiko und Stephan Grupe patzten, die Klemm/Schaper mit 2:3 unterlagen. In den Einzeln wurde dieser Vorsprung auf 8:2 erhöht, wobei Alexander Chop und Daniel Mohns jeweils beide Spitzeneinzel gewannen und auch Henrik Wiechers und Stephan Grupe punkten konnten. Lediglich Sören Purschke musste sich Klemm mit 2:3 geschlagen geben.

Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Jungen des TSV Kirchbrak in der Bezirksliga. Denn beim Tabellenzweiten TSV Todenmann-Rinteln gab es einen 8:3-Sieg und damit Revanche für die 4:8-Heimniederlage gegen die Schaumburger. Mit sechs Minuspunkten gehört das Quartett von Trainer Thomas Beyer damit zu den vier Verfolgern von Spitzenreiter und Titelkandidat TSV Schwalbe Tündern.

Stand es nach den Doppeln 1:1 – nur Robin Busse/Thomas Gorr konnten durch ein 3:0-Sieg gegen Weber/Ueckermann punkten – und auch nach den ersten fünf Einzeln nur 4:3 für den TSV, so gingen die letzten vier Einzel allesamt an Kirchbrak.

Daniel Mohns/Alexander Chop. rhs

Mit jeweils zwei Einzelsiegen überzeugten Spitzenspieler Robin Busse, Niklas Götze und Alexander Seidel-Hager. Thomas Gorr konnte nur ein Einzel zu seinen Gunsten entscheiden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige