weather-image
×

Nachwuchsstürmer bleibt an der Leine / Freundschaftsspiel am 10. Mai

Latowski sagt ab – aber 96 kommt

Fußball (kf). Gleich zweimal Post von Hannover 96 bekam gestern Preußen Hameln 07. „Eine gute und eine schlechte Nachricht“, musste Preußens Vereinschef Roman von Alvensleben nach dem Öffnen der Umschläge feststellen.

veröffentlicht am 13.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:21 Uhr

Beginnen wir mit der negativen Information: Aus dem erhofften Ausleihgeschäft zwischen den Preußen und dem Bundesligisten mit Sebastian Latowski wird nichts. Die sportliche Leitung der Hannoveraner plant auch weiterhin mit dem torgefährlichen 19-jährigen Nachwuchsspieler. Trainer Thomas Flath setzt in der vierten Liga also weiter auf Latowski. Preußen-Berater Axel Marahrens war dennoch nicht unzufrieden: „Die Entscheidung müssen wir akzeptieren. Aber Sebastian hätte uns auf jeden Fall helfen können. Wir bleiben mit Hannover 96 aber weiter in Kontakt.“

96-Chef Martin Kind hielt für den Hamelner Traditionsverein aber auch eine positive Nachricht bereit. Am 10. Mai steigt im Weserbergland-Stadion ein Freundschaftsspiel zwischen Preußen 07 und dem Bundesliga-Team von Hannover 96. Der rege Schriftverkehr zwischen Roman von Alvensleben und Martin Kind hat sich also gelohnt. Doch die Sache hat noch einen Haken. „Wenn 96 in die Relegation muss, überschneiden sich die Termine. Dann kann das Freundschaftsspiel im Mai nicht stattfinden, und wir müssen einen neuen Termin festgelegen“, nimmt von Alvensleben in Kauf. Doch der Preußen-Chef gibt sich optimistisch: „Die Hannoveraner werden mit der Relegation nichts zu tun haben.“

Sebastian Latowski spielt weiterhin im Trikot des Regionalligisten Hannover 96 II.

Foto: zur Nieden



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt