weather-image

Latowski bastelt an Profi-Karriere

Fußball (jab). Sebastian Latowski arbeitet weiter an seiner Karriere als Profi. Der 19-jährige Hachmühlener bestritt gegen Hertha BSC sein letztes Spiel für Hannover 96 in der A-Junioren-Bundesliga – in der neuen Saison läuft er dann für das U23-Team der Roten in der Regionalliga auf. Latowski hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. Bei den A-Junioren erzielte der bullige Stürmer in der abgelaufenen Saison zehn Treffer – 96 beendete die Spielzeit auf dem fünften Tabellenplatz.

veröffentlicht am 28.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

Sebastian Latowski bleibt Hannover 96 treu. Der 19-Jährige stürm

Bei den U23 ist der Sohn polnischer Eltern kein Unbekannter. Er trainierte schon während der Saison häufig in der Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann mit. Für die polnische U18-Nationalelf bestritt Latowski 2008 fünf Spiele. In dieser Saison wurde er allerdings nicht mehr eingeladen. Der Fußballer, der in Hameln eine Maler-Ausbildung absolviert, geht ganz gelassen in sein erstes Herren-Jahr. Dass ihm als jungem Spieler zunächst die Bank droht, ist ihm bewusst. „Zwei bis drei Jahre“ Zeit gibt er sich, um sich noch für den Profikader zu empfehlen. Latowski hat bereits einen Berater: Harun Arslan, bei dem u. a. auch die 96er Lala und Cherundolo sowie Bundestrainer Löw unter Vertrag sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt