weather-image
×

Morgen kommt Oldenburger TB / Vorletztes Heimspiel des VfL

Lassel bangt um Grobinsch

Basketball (aro). Weil der Klassenerhalt bereits in trockenen Tüchern ist, können die Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln morgen beim vorletzten Heimspiel der Saison gegen den Oldenburger TB II (19 Uhr, Einsiedlerbach) laut Teammanager Heinrich Lassel „endlich einmal ohne Druck spielen“.

veröffentlicht am 11.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:21 Uhr

Bis auf Benno Wunderlich, der in London studiert, sind beim VfL so gut wie alle Spieler fit und einsatzbereit. Lediglich Zans Grobinsch, der in 14 Spielen bereits 225 Punkte erzielt hat, macht VfL-Coach Nicu Lassel große Sorgen. Grobinsch, der sich seit einigen Wochen mit einer schmerzhaften Fußverletzung herumplagt, konnte sich lediglich im Kraftraum fit halten. Doch selbst wenn Grobinsch ausfallen sollte, ist der VfL laut Lassel für die Partie gegen Oldenburg gut gerüstet. Zwar hat mit Timo Thomas, der zum Zweitligisten UBC Tigers Hannover wechselte, der langjährige Kapitän den VfL vorübergehend verlassen. Aber die vergangenen beiden Begegnungen gegen TK Hannover (80:76) und Neustadt (83:71) hätten die Ausgelichenheit des Kaders unterstrichen. „Meine Jungs sind hochmotiviert“, betont Lassel, dessen Team das Hinspiel in Oldenburg nach einer spannenden Schlussphase knapp mit 97:91 gewann. Sollten die Hamelner erneut gegen die TB-Reserve gewinnen, könnten sie die punktgleichen Nordlicher im direkten Vergleich in der Tabelle hinter sich lassen – und weiter Boden gutmachen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige