weather-image

Kreisduell in der WSL-Oberliga / Heimspiel für Pyrmont / Landesliga

Langer und Co. nehmen den zehnten Anlauf zum ersten Sieg

Handball (kf). Mit 0:18 Punkten haben die Frauen der TSG Emmerthal in der WSL-Oberliga bislang nicht viel zu bieten. Heute soll es beim Schlusslicht besser laufen, wenn in der Sporthalle Kirchohsen um 17.30 Uhr das Kreisduell gegen den MTV Rohrsen II steigt. Ein erster Punktgewinn könnte in der jungen TSG-Garde um Jeannine Langer oder Katharina Roberts durchaus für Aufwind sorgen. Doch Rohrsens Reserve wird wenige Tage vor dem Weihnachtsfest keine Geschenke verteilen. Der MTV kann mit oberligaerfahrenen Spielerinnen wie Konstanze Koß, Katharina Fromme oder Ines Brandt anreisen und will sich mit einem zweiten Derbysieg – das Hinspiel gewann der MTV mit 17:15 – weiter ins gesicherte Mittelfeld absetzen.

veröffentlicht am 18.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

Noch ohne Erfolgserlebnis: Jeannine Langer (TSG).  Foto: aro

Spitzenreiter HSG Lügde/Bad Pyrmont beendet das Erfolgsjahr heute (16 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die HSG Exten/Rinteln. Die ungeschlagene Mannschaft von Trainer Jörn Hänning hatte schon in der ersten Partie gegen den Tabellenvorletzten (25:17) keine Mühe. „Mit unserem Tempospiel wollen wir die Extener von Beginn an unter Druck setzen“, lautet seine Taktik. Bis auf Carolin Emme (Lehrgang) und Kim Gödeke (Knieprobleme) steht die beste Besetzung zur Verfügung.

Gespielt wird am vierten Advent auch noch einmal in der Landesliga der Frauen. Bereits heute (19.30 Uhr) ist die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf bei der SG Ost Himstedt zu Gast. Coach Axel Kliver fehlt aus beruflichen Gründen, für ihn wird Co-Trainer Wolfgang Eichner die Geschicke auf der Bank leiten. Auf die Erfahrung von Nicole Kanz muss er verzichten, Rückenprobleme verhindern ihren Einsatz. Aus beruflichen Gründen ist auch der Einsatz von Melanie Kalipke noch fraglich. Doch aus dem HSG-Lager gab es auch positive Meldungen: Svenja Biller und Bettina Leuteritz sind wieder dabei.

Kaum Hoffnung auf einen Punktgewinn hegt auch der TC Hameln. Die Mannschaft von Trainer Matthias Brachmann spielt am Sonntag (15.45 Uhr) beim Tabellenzweiten DJK BW Hildesheim, der seine Titelambitionen mit einem Punktverlust nicht in Gefahr bringen will.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt