weather-image
30°
07-Talent träumt vom Stammplatz

Kowalski fühlt sich pudelwohl

Fußball (kf). In der kommenden Woche feiert Fabian Kowalski seinen 18. Geburtstag. In diesem Alter lassen es andere Jungspunde noch locker bei den A-Junioren angehen. Nicht so das Hamelner Nachwuchstalent. Der Rechtsverteidiger hofft am Samstag bei Germania Leer bereits auf seinen sechsten Einsatz in der Oberliga-Elf von Preußen Hameln 07.

veröffentlicht am 22.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:21 Uhr

Fabian Kowalski lässt sich gern einmal von seinem Mitspieler Ben

Bislang gönnte Trainer Kai Oswald dem Benjamin seines Teams zwar nur Kurzeinsätze, doch damit kann der Auszubildende zum Einzelhandelskaufmann gut leben. „Ich habe vorher in der Niedersachsenliga der A-Junioren gespielt. In dieser Saison weht bei den Herren ein ganz anderer Wind“, erkannte der Abwehrspieler schnell. „Das ist ein gewaltiger Unterschied. Das Tempo ist deutlich höher und es geht richtig zur Sache.“ An die rauere Gangart hat er sich aber gut gewöhnt und sein Ziel in der fünften Liga klar definiert: Die Qualifikation für die eingleisige Oberliga steht ganz oben auf seiner sportlichen Wunschliste.

Schon in der Vorbereitungsphase warf Kai Oswald den Youngster ins kalte Wasser. Doch als die Punktspielserie begann, musste er wegen einer Adduktorenverletzung erst einmal passen. „Jetzt bin ich wieder fit“, machte der Abwehrstratege klar, und scharrt auf der Auswechselbank kräftig mit den Hufen. „Ich hoffe, dass ich künftig mehr als nur Kurzeinsätze bekomme“, blickt der junge Preuße, der sein fußballerische Rüstzeug von Jugendtrainer Dave Steadman mit auf den Weg bekam, optimistisch nach vorn. Das Leichtgewicht – 1,75 Meter groß und 65 Kilogramm schwer – ist von seinem Coach Kai Oswald begeistert: „Der macht nicht nur ein tolles Training, auch der Spaßfaktor stimmt. Und er sorgt dafür, dass kein Spieler abhebt, und alle schön auf dem Teppich bleiben.“

Der 07-Trainer weiß die spielerischen Qualitäten seines jüngsten Spielers ebenfalls zu schätzen: „Fabian ist ein großes Talent, das viel Potenzial mitbringt. Doch er braucht noch ein bisschen Zeit, um sich in der Oberliga zu behaupten.“

Kowalskis Lieblingsverein ist übrigens der FC Liverpool. Und das aus besonderem Grund, denn „hier spielt ein alter Bekannter“. Mit Christopher Buchtmann lief er in der Saison 2007/08 noch in Tünderns A-Jugend auf.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare