weather-image
13°
Zwei Tore beim 4:0 gegen Fischbeck / Hastenbeck nur 3:3 in Löwensen / Drei Rote in Börry

König hievt die SG 74 zurück auf den Thron

Fußball (aro/kf). Die SG Hameln 74 eroberte in der Leistungsklasse die Tabellenführung mit einem souveränen 4:0 (2:0)-Heimerfolg gegen den TSC Fischbeck zurück. Bereits zur Halbzeit führte die Elf von Trainer Paul Bicknell durch einen Doppelpack von König (17., 44.). Ein Eigentor (78.) sorgte für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt markierte Yalcin drei Minuten vor dem Abpfiff.

veröffentlicht am 05.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

Löwensens Mats Alnor (re.) klärt vor Torwart Bitterling. Foto: h

Nach der 0:3-Pleite in Börry ließ der SV Hastenbeck zwei weitere wichtige Punkte liegen. Bei SW Löwensen reichte es trotz einer 3:1-Führung am Ende nur zu einem 3:3 (1:1). Nach dem 1:0 durch Liebisch (5.) lief es bei Hastenbeck eine Stunde gut. Schnee (27.), Ziegler (55.) und Wömpener (71.) trafen. Doch Schwarz-Weiß ließ sich keinesfalls schocken und glich durch Berger (72.) und Kapsalis (79.) aus.

Torlos endete die Partie zwischen Klein Berkel II und TuSpo Bad Münder. „Wir haben zwei Punkte verloren, weil wir insbesondere in der zweiten Hälfte die klar bessere Mannschaft waren“, ärgerte sich TSV-Coach Reinald Lity. Klein Berkel erspielte sich viele Chancen, nutzte sie aber nicht. Pechvogel Wagner verschoss sogar einen Strafstoß. Bei Bad Münder sah Trotz die Gelb-rote Karte.

Drei Rote Karten gab es beim 2:1 (1:1)-Heimsieg des SC Börry gegen den MTSV Aerzen, weil bei Conradi und Eickenroth (beide MTSV) sowie Rose (SC) offenbar die Sicherungen durchbrannten. Die Aerzener gingen durch Hoppe (8.) in Führung. Nordmeyer egalisierte nach einer halben Stunde mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel. Den Siegtreffer erzielte Hörning (83.). „Nach dem 0:1 sind wir immer besser ins Spiel gekommen“, sagte Trainer Dirk Brockmann.

Mit einem 5:1 (2:0) gegen den FC Latferde 80 gelang Flegessens Trainer Uwe Kuessner ein gelungenes Debüt. Sielaff (37., 43.) traf im Doppelpack. Nach dem 1:2 durch Schmidt (50.) legten Bullut (75., 82.) und Kracht (82.) nach. Bei Latferde erhielt Yalcin die rote Karte. – Eimbeckhausen II und Bad Pyrmont II trennten sich 1:1 (0:0). Das 0:1 durch Pasvoss (47.) glich Beyer (60.) per Foulelfmeter aus. Nach einem Disput in der 38. Minute sahen Kuhn (Eimbeckhausen) und Pyrmonts Xhemali den roten Karton.

Heute spielen: Klein Berkel II – SG Flegessen/S. (19 Uhr).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare