weather-image
16°
×

23. DTH Open erneut topbesetzt / Heute Qualifikation

Koderisch oder Seifert – wer schafft den „Dreier“?

Tennis (kf/so). Vorhang auf für die DTH Open 2009! Hameln steht ab heute drei Tage lang ganz im Zeichen des „weißen Sports“. Bei der 23. Auflage des Traditionsturniers setzt das Organisationsteam um die Turnierleiter Dr. Axel Rojczyk und Markus Rosensky erneut auf ein illustres Teilnehmerfeld. „Vor allem die Damenkonkurrenz ist absolut top! Neun der gemeldeten Spielerinnen rangieren in der DTB-Rangliste unter den besten 100“, freut sich der Turnierchef, der jetzt vor allem auf gutes Tenniswetter hofft.

veröffentlicht am 08.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Auch Vorjahressieger Christopher Koderisch von BW Halle freut sich auf die Hamelner Turniertage. Die aktuelle Nummer 43 der deutschen Rangliste will nicht nur den Titel verteidigen, sondern auch zum dritten Mal das Preisgeld mit nach Westfalen nehmen. Mit ähnlichen Hoffnungen reist auch der topgesetzte Stefan Seifert (HTV Hannover) an. Der Ranglisten-34., der im Vorjahr gegen Koderisch im Finale scheiterte, will ebenfalls den dritten Coup an der Weser landen. Ein echter Hattrick gelang bislang nur dem Hamelner André Torggler, der die Turniere in den Jahren 1987/88/89 gewann.

Bei den Damen ist ebenfalls eine bekannte Spielerin und ehemalige DTH-Open-Siegerin als Nummer eins gesetzt. Manon Kruse (RC Hamm), derzeit 31. der DTB-Rangliste, gewann 2006 und musste sich im Vorjahr erst im Finale gegen Romina Oprandi geschlagen geben. Die größte Konkurrenz dürfte mit Stefanie Weinstein (RTHC Bayer Leverkusen/41.), Friederike Putthoff (Club zur Vahr/ 45.) und Andrea Sieveke (DTV Hannover/57.) in die Rattenfängerstadt kommen. Gespielt wird ab heute um 7000 Euro Preisgeld und um wertvolle Sachpreise. Denn Premiere feiert der „Weserbergland-Circuit“. Die Dreier-Turnierserie startete in Rinteln, in Springe steigen heute die Endspiele.

Benno Wunderlich erhält eine Wildcard

Beim Rintelner Turnier gewann Koderisch im Finale gegen Stefan Seifert 6:4, 6:2. Bei den Damen setzte sich die 15-jährige Anna Klasen (TC Gifhorn) 6:2, 6:3 gegen Jutta Besse (Höxter) durch. Dem Gesamtsieger der Serie winkt eine wertvolle Armbanduhr, die Gewinnerin der Damenserie erhält ein Netbook.

2 Bilder
Dr. Axel Rojczyk

Die Herren-Qualifikationsrunde startet heute um 10 Uhr. 27 Sportler kämpfen um den Einzug ins 32er-Hauptfeld. Mit dabei sind auch die DTH-Spieler Florian Feuerhake, Marcel Baenisch und Daniel Weigelt sowie Daniel Borcherding (TC Eimbeckhausen). Eine Wildcard für das Hauptfeld erhielt der Hamelner Benno Wunderlich.

Bei den Damen zog DTH-Spitzenspielerin Julia Graf dank guter Ranglisten-Platzierung ebenfalls ins Hauptfeld ein. Mit sechs weiteren Bewerberinnen müssen dagegen Christina Graf, Janine Borkowsky, Sarah Schwarz und Jana Haas durch die Qualifikationsmühle.

Christopher Koderisch triumphierte bei den DTH Open des vergangenen Jahres und war auch schon 2004 erfolgreich. Nun will der an Nummer 2 gesetzte Spieler von BW Halle zum dritten Mal in der Rattenfängerstadt triumphieren.

Fotos (3): nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige