weather-image
Achtelfinale im WSL-Pokal: Landesliga-Frauen des TC Hameln gewinnen nach Verlängerung

Knezevic lässt Pyrmonter Träume platzen

Handball (kf). Ein typisches Pokalduell lieferten sich Landesligist TC Hameln und die klassentiefere HSG Lügde/Bad Pyrmont im Achtelfinale des WSL-Pokals. Nach Verlängerung zog der TC mit einem 23:21 (9:11, 20:20)-Sieg in die nächste Runde ein. Die HSG führte zwar mit 9:6, danach stand die Partie aber bis zum Abpfiff auf der Kippe. Anna Knezevic zerstörte Pyrmonts Pokalträume drei Sekunden vor dem Abpfiff der regulären Spielzeit durch einen Siebenmeter zum 20:20-Ausgleich. Danach agierte die Mannschaft von Trainer Matthias Brachmann einfach cleverer. „Der Sieg war zwar glücklich, aber verdient“, lautete sein Fazit. „Wir haben zu viele gute Chancen ausgelassen“, stellte sein Pyrmonter Kollege Jörn Hänning fest. Tore: Knezevic (7), Konradt (4), Komainda (4), Brenker (3), Keller (2), Hartmann (2), Rochlitz für Hameln – A. Gödecke (6), Rogos (5), Diener (3), K. Gödeke (3), Männich (2), Heinrich (2) für die HSG.

veröffentlicht am 08.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_4198384_sp208_0911.jpg

Nervenstark vom Siebenmeter-Punkt: Anna Knezevic (TC Hameln) trifft drei Sekunden vor dem Abpfiff.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare