weather-image
26°
23:16-Derbysieg für HSG Fuhlen gegen TC / Sieben Kalipke-Tore

Klivers Kabinenpredigt wirkt

Handball (kf). Beim 23:16 (10:11)-Sieg der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf im Landesliga-Derby gegen Aufsteiger TC Hameln muss die Kabinenpredigt von HSG-Coach Axel Kliver wohl angekommen sein. Denn nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der sich die Angreiferinnen mit 18 Fehlwürfen nicht gerade mit Ruhm bekleckerten, kam die Fuhlen/Hessich Oldendorfer Kombination wesentlich treffsicherer aus der Kabine. Die Mannschaft, die erstmals mit Neuzugang Frederike Scherlipp auflief, machte sofort Druck und führte Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit 16:12. Damit war der Widerstand des TC-Teams, das diesmal von Marina Jetter betreut wurde, gebrochen. Kalipke (7), Biller (5), Wiese (3), Scherlipp (3), Eichner (2), Kanz (1) brachten den HSG-Sieg unter Dach und Fach. Beim TC ragte N. Wais (8/6) heraus, dazu trafen Knezevic (3), Konradt (2), H. Wais (2/1) und Keller.

veröffentlicht am 18.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4187359_sp209_1910.jpg

Svenja Eberhardt (links) von der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf setzt sich gegen Anna Knezevic durch, verfehlt aber das TC-Tor.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare