weather-image
SV Hastenbeck muss trotzdem punkten / SC Börry erwartet Aerzen

Klingen in Not – ohne Sechs beim Doppelpack über Ostern

Fußball (ro). Zwei wichtige Spiele – aber ein randvoll gefülltes Lazarett: In der Leistungsklasse steht der SV Hastenbeck vor einem richtungsweisenden Osterwochenende. Trainer Klingen muss vor den beiden Duellen in Latferde und gegen RW Hessisch Oldendorf gleich auf sechs Spieler verzichten, bleibt aber nur bei zwei Siegen noch im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze. „Wir wollen trotzdem punkten“, macht SV-Sprecher Wille deutlich.

veröffentlicht am 10.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:41 Uhr

Vom Spitzentrio hat der Tabellendritte SC Börry heute vor heimischer Kulisse gegen den MTSV Aerzen die schwierigste Aufgabe zu lösen. Trainer Brockmann muss auf Rose und Böning verzichten, hat aber dennoch drei Punkte fest im Visier. Sein Pendant Rivic beklagt die Ausfälle von Illge und Hoppe und wäre deshalb schon mit einem Zähler zufrieden.

Spitzenreiter TSV Grohnde empfängt heute SW Löwensen und ist dabei eindeutig in der Favoritenrolle. Trainer Wellhausen hofft, dass sein Team den Gegner nicht unterschätzt und mit drei weiteren Zählern der Kreisliga wieder ein großes Stück näher kommt. Der Verfolger SSG Marienau stellt sich in Bad Münder vor. „Wir wollen nicht mit leeren Händen abfahren“, nennt Trainer Klauder seine Zielsetzung. Wiwiorra und Marschner fehlen.

In Lauerstellung auf Platz vier befindet sich die SG Hameln 74. Mit einem Erfolg über Abstiegskandidat TSV Großenwieden hätte Trainer Bicknell die Aufstiegsränge weiterhin im Blickfeld. Im unteren Bereich will RW Hessisch Oldendorf mit einem Erfolg über Inter Holzhausen weiteren Boden gutmachen. Der neue Übungsleiter Rekate hofft deshalb auf ein gelungenes Heimdebüt auf dem kleinen Platz in Höfingen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt