weather-image
10°
×

Preußen-Torhüter pariert beim 1:1 Elfmeter in der 89. Minute

Klimke und Schmidt retten 07 glücklichen Punkt in Meppen

Fußball (ro). Am Ende wurde es noch einmal richtig dramatisch – doch Oberligist Preußen Hameln hatte gestern Abend in Meppen nicht nur das Glück des Tüchtigen, sondern vor allem auch Ruwen Klimke und Stefan Schmidt. Erst konnte der Abwehrspieler in der 83. Minute zum 1:1 ausgleichen, dann parierte der 07-Torhüter in der 89. Minute auch noch einen Foulelfmeter von Özkan und machte damit den wichtigen Punktgewinn endgültig perfekt.

veröffentlicht am 24.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr

Vor 1000 Zuschauern hatte zuvor Bayraktar (50.) die Gastgeber per Kopf in Führung gebracht und damit bei den Emsländern die Hoffnungen auf den ersten Rückrundensieg genährt.

Doch daraus wurde nichts, weil die Preußen nie aufgaben und mit ihrer besten Saisonleistung aufwarteten. „In so einer guten Verfassung habe ich meine Mannschaft noch nicht gesehen. Das war eine Steigerung um 1000 Prozent“, lobte Trainer Kai Oswald zufrieden. Lediglich vor dem Wechsel geriet sein Team in einer temporeichen Partie ein wenig unter Druck und hatte Glück, dass die Meppener Mayer (10.) und Ferulli (44.) jeweils nur den Pfosten trafen. Auch beim 0:1 waren die Hamelner nicht ganz auf der Höhe. Ansonsten hatten die Defensivsäulen Klimke, Stellmacher und eben Schmidt alles im Griff. Ein Sonderlob von Oswald verdiente sich auch noch Tobias Lopez-Peralta. Aber auch der SV Meppen ließ bis auf Klimkes Tor nicht viele 07- Chancen zu.

Preußen 07: Stefan Schmidt – Kowalski (52. Tarak), Klimke, Stellmacher, Nick Pyka (78. Hasani) – Lopez-Peralta, Sebastian Schmidt, Hilker, Meyer (90. Mawlud), Boateng – Belka

Preußen-Torhüter Stefan Schmidt hatte mit einem parierten Elfmeter in der Schlussminute großen Anteil am Hamelner Punktgewinn in Meppen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige