weather-image
×

JSG Deister-Süntel, Tündern und Salzhemmendorf doppelt erfolgreich

Kicker-Nachwuchs in Triumphpose: „Schaut her, wir haben den Pott“

Fußball (rhs). Er wollte sich zwar wie Bayerns Trainer Louis van Gaal vor der Bierdusche seiner Schützlinge retten, doch sah Tünderns Coach Dirk Schumachers die Vergeblichkeit seiner Flucht ein: Völlig durchnässt verließ der 48-Jährige nach dem Pokalsieg seiner D-Junioren die Heimfahrt an. Denn er hatte keine Wechselklamotten dabei. Etwas besser erging es den übrigen Trainern der siegreichen anderen Mannschaften, die ihre Pokalsiege in Bisperode feierten. Sie bekamen höchstens ein paar Sektspritzer ab, die einige Eltern im Überschwang des Erfolges in der Menge verteilten. Kreispokalsieger bei den A-Junioren wurde die JSG Deister-Sünteltal, die gegen JSG Marienau mit 4:3 die Oberhand behielt. Torschützen bei der Elf von Trainer Björn Waldeck waren Tim Bartelt (2), Louis Philipp Herrmann und Alan Muth. Auch bei den B-Junioren stellte Deister-Sünteltal den Pokalsieger. Beim 7:4 gegen den TSV Bisperode traf der überragende Elias Engelhardt gleich fünfmal für die Elf von Trainer Karsten Gelhaar. Als schlechter Verlierer erwies sich C-Junioren-Kreismeister JSG Königsförde/Halvestorf, der Salzhemmendorf mit 2:3 unterlag. Nach dem Spiel wurde der Schiedsrichter verbal attackiert, doch konnte Rüdiger Grupe vom Spielausschuss die Wogen glätten.

veröffentlicht am 13.06.2010 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:21 Uhr

Im Bruderduell holte sich Tündern I trotz 0:2-Rückstandes noch den Cup bei den D-Junioren durch einen 4:2-Sieg (nach Verlängerung) gegen die Reserve. Bei den 7er-Teams der D-Jugend siegte Lachem mit 5:2 gegen Inter Holzhausen. Kevin Wendt war dreifacher Vollstrecker.

Souverän die E-Junioren von BW Salzhemmendorf, die Emmerthal II mit 5:2 besiegten und mit Sören Vespermann einen vierfachen Torschützen stellten. Bei den F-Junioren unterlag die JSG Eintracht/Hameln 07 mit 3:4 gegen die JSG Rohden. Für die Tore sorgten Tim Arndt (2) und Michael Mymarev (2). Bei bei den D-Mädchen holte sich der HSC BW Tündern den Pott durch ein 6:0 gegen Königsförde/Klein Berkel. Sophie Niebisch und Paula Muschik trafen hier zweimal. Das druckvollere Spiel bei den B-Juniorinnen bot der MTV Lauenstein, dessen 2:0-Triumph gegen Tündern auch in Ordnung geht. Hier gab es Treffer von Christin Kruppki und Shari Pfeiffer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt