weather-image
11°

Dirk Schumachers wird doch kein Trainer, weil die Perspektive fehlt

Kein Trainer, keine Mannschaft: SG 74 vor ungewisser Zukunft

Hameln. Eigentlich sollte Co-Trainer Dirk Schumachers beim Fußball-Landesligisten SG Hameln 74 im Sommer Nachfolger von Chefcoach Paul Bicknell werden. So war es jedenfalls geplant. Aber daraus wird nichts, denn Schumachers wird aufgrund der „nicht mehr vorhandenen sportlichen Perspektive“ das Traineramt nicht übernehmen.

veröffentlicht am 02.03.2016 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:56 Uhr

270_008_7841900_sp987_0303_1_.jpg

Damit hatten viele schon gerechnet, weil die Landesligamannschaft am Saisonende auseinanderzubrechen droht und bei der SG 74 zurzeit niemand so genau weiß, wie es weitergehen soll. „Ich habe mit den Spielern Gespräche geführt. Die Tendenz ist eindeutig: Die jetzige Mannschaft wird es in der nächsten Spielzeit nicht mehr geben!“, so Schumachers. Ein Großteil der Spieler habe mittlerweile signalisiert, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr für die SG 74 spielen wird. „Die Ursache liegt in den zu großen Diskrepanzen zwischen Vereinsvorstand und Mannschaft, was die sportlichen Ziele für die neue Saison angeht. Die Vorstellungen driften hier so weit auseinander, dass kein gemeinsamer Konsens mehr zu erwarten ist“, so Schumachers.

In welcher Spielklasse und mit welchen Spielern die erste Mannschaft der SG 74 ab der nächsten Saison spielen wird, sei völlig offen. Offen ist auch, wer neuer Trainer wird. Schumachers wird es jedenfalls nicht. Aber unabhängig davon, wie es bei der SG 74 in Zukunft weitergeht, sei sich die Mannschaft, Trainer und Betreuer einig, „dass wir die Saison in der Landesliga bis zum 28. Mai zu Ende zu spielen“. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt