weather-image
13°
Angekündigte Straßensanierung macht Nils König und Co. einen Strich durch die Rechnung

Kein Scherz: Triathlon im August

HAMELN. Der Hamelner Triathlon findet in diesem Jahr nicht im Mai statt, sondern erst am 19. August. Eine angekündigte Straßensanierung, die für Mai geplant war, machte den Organisatoren um Nils König einen Strich durch die Rechnung.

veröffentlicht am 23.03.2018 um 15:26 Uhr

Diesmal rollen die Räder beim Hamelner Triathlon erst im August durch das Weserberglandstadion. Foto: nls

Autor:

Matthias Abromeit
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein normaler Aprilscherz ist es nun wirklich nicht. Auch wenn die Anmeldefrist für den 29. Hameln-Triathlon bereits am 1. April beginnt. Dann ist bis zu dem allseits beliebten Ausdauer-Dreikampf aber noch jede Menge Zeit. Denn auf den traditionellen Mai-Termin müssen die Triathleten in diesem Jahr erstmals verzichten.

Erst am 19. August wird im Südbad und am Weserbergland-Stadion geschwommen, geradelt und gelaufen. Der Grund ist allerdings der eigentliche Scherz. „Als wir den Termin für unseren diesjährigen Triathlon im vergangenen Jahr festlegen müssten, waren die Planungen für die Erneuerung der Straße vor dem Stadion für den Mai schon sehr konkret. Da mussten wir eine Entscheidung treffen und haben den Termin im August gewählt“, sagte Cheforganisator Nils König.

Doch dann kam die Rolle rückwärts. Die Straße wird vorerst nicht erneuert. Am angestammten Termin Mitte Mai hätte der Triathlon nun doch steigen können. „Da war es für eine Änderung aber schon zu spät“, meinte König. Schon das Finden des Ersatztermins hatte große Probleme bereitet. Denn im Sommer ballen sich die Konkurrenztermine – sowohl sportliche als auch andere wie Pflasterfest oder Sommerferien.

„Das wird uns Teilnehmer kosten. Ich rechne mit nur noch 500 statt der 750 aus dem Vorjahr. Nils König Triathlon-Cheforganisator
  • „Das wird uns Teilnehmer kosten. Ich rechne mit nur noch 500 statt der 750 aus dem Vorjahr. Nils König Triathlon-Cheforganisator

„Auch dass an dem gleichen Wochenende wie unser Triathlon so ein Klassiker wie der Celle-Triathlon stattfindet, ist sehr unschön. Das war aber bei unserer Entscheidung auch noch nicht klar“, meinte Nils König. So müssen die Hamelner in diesem Jahr wohl kleinere Brötchen backen. „Das wird uns bestimmt Teilnehmer kosten. Ich rechne mit nur noch 500 statt der 750 aus dem Vorjahr“, klagt König.

„Einmal kann man das verkraften. Wir werden aber alles versuchen, für 2019 wieder in den Mai zu kommen. Bevor irgendwer anderes auf die Idee kommt, diesen Termin für sich zu beanspruchen“, verspricht König. Denn der Auftakt der Triathlon-Saison in Hameln war nicht nur für viele Breitensportler ein gesetzter Termin, auch für Topathleten aus ganz Norddeutschland. Bleibt nur zu hoffen, dass nicht die Erneuerung der Straße im Mai 2019 steigen soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare