weather-image
21°

Grohnder 3:2 in Bad Münder / Auch Verfolger Marienau gewinnt / SG 74 schlägt Börry

Katzinakis-Knaller macht Wellhausen froh

Fußball (kf). In der Lei-stungsklasse ließ sich Spitzenreiter TSV Grohnde auch von TuSpo Bad Münder nicht vom Sockel stoßen. Die Elf von Trainer Klaus Wellhausen unterstrich ihre Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen mit einem 3:2 (1:1)-Sieg am Deister. Dragusha (8.), Scheel (46.) und Katzinakis (87.) machten den TSV-Sieg perfekt. Iljijazi (22.) und Yilmaz (50.) glichen für TuSpo zweimal aus.

veröffentlicht am 10.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

Strammer Schuss: Börrys Löhmer (li.) im Duell den Hamelnern Kaur

Die SSG Marienau tat sich vor der Pause gegen den FC Latferde 80 schwer, am Ende gelang dennoch ein souveräner 5:1 (0:1)-Sieg. B. Bohne brachte Latferde (16.) in Führung. Feuerhake läutete (47.) früh die Wende ein. Halili (59.), der noch einen Strafstoß verschoss, Schmidt (70.) und Voß (79., 83.) bauten die Führung aus.

Die SG Hameln 74 hatte das Verfolgerduell gegen den SC Börry gut im Griff und wurde mit einem 2:0 (2:0)-Sieg belohnt. Kaurin (8.) und Geschle (44.) schossen die Tore. Eine Schwächephase der SG 74 in der zweiten Halbzeit konnte der Sport-Club nicht nutzen.

RW Hessisch Oldendorf gewann eine schwache Partie gegen Schlusslicht TSV Groß Berkel mit 2:0 (0:0). Günkaya (50.) und Semic (88.-Foulelfmeter) sorgten für die Tore. Dazu ließ Rot-Weiß weitere gute Chancen ungenutzt.

MTSV Aerzen nutzte den Heimvorteil zu einem ungefährdeten 3:0 (1:0)-Heimerfolg gegen SW Löwensen. Die Torschützen wurden nicht gemeldet. Bei den Löwensern, die auf einen Abstiegsplatz rutschten, stellte Trainer Neubauer seinen Posten in der vergangenen Woche überraschend zur Verfügung. Bis zum Saisonende übernimmt noch einmal Willi Stuckenberg den Platz auf der Bank.

Der TSV Großenwieden verließ mit einem 2:0 (1:0) gegen Klein Berkel II die Abstiegszone. Torschützen waren Topci (25.) und Nebojan (80.) für die zweikampfstärkeren Großenwiedener. Dazu hatte Waltemathe Berkels Torjäger Wagner bestens im Griff. – Inter Holzhausen verlor 2:4 (0:2) gegen den SV Hastenbeck. Manser (17., 27., 50.) sorgte im Alleingang für klare Verhältnisse. Schmitmeier (67.) legte auf 4:0 nach. Colak, der (85.) einen Foulelfmeter verschoss, gelang in den Schlussminuten (87., 89.) nur noch Resultatskosmetik.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?