weather-image
10°

TSV Fuhlen in Salzgitter ohne Jörn Petersen? / Tündern hat keine Punkte zu verschenken

Kapitän Niklas Wellmann drückt der Schuh

Tischtennis (kr). In der Verbandsliga der Herren drückt Tabellenführer TSV Fuhlen vor der Partie am Sonnabend bei der SV Union Salzgitter noch der Schuh. „Wenn das Team aus Salzgitter nicht bereit ist, das Spiel von 16 Uhr auf 11 Uhr vorzuverlegen, werden wir ohne Jörn Petersen auskommen müssen“, erklärt TSV-Kapitän Niklas Wellmann. Petersen sei am Nachmittag beruflich verhindert. Dieser Umstand würde die Fuhlener erheblich schwächen. Das sind nach der Niederlage im Hinspiel alles andere als rosige Aussichten.

veröffentlicht am 04.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

Niklas Wellmann (TSV Fuhlen).

Denn: Salzgitter ist inzwischen der Topfavorit auf die Meisterschaft, weil sich das Team auf Position sechs zur Rückrunde noch verstärkt hat.

„Mit einem Remis könnten wir hervorragend leben“, betont Wellmann. Vielleicht ist ja sogar ein Sieg drin.

In der Damen-Bezirksoberliga wird der TSV Hachmühlen heute Abend um 20 Uhr gegen den TSV Kirchbrak bestimmt alles auf eine Karte setzen. Denn nur mit einem Erfolg könnten die Hachmühlenerinnen die Gäste aus Kirchbrak vom Relegationsplatz verdrängen. Dann wäre das erste Minimalziel auf dem Weg zum Klassenerhalt erreicht. Erheblich schwerer wird bestimmt morgen die Partie beim Tabellenführer HSC BW Tündern, die um 15.30 Uhr beginnt. „Uns ist die Mannschaft aus Hachmühlen zwar sehr sympathisch, aber wir wollen uns gegen den TSV keine Blöße geben“, betont Tünderns Mannschaftsführerin Corinna Reineke. Die Weichen stellt Reineke voll auf Sieg, denn der Tabellenführer habe keine Punkte zu verschenken. Die Regenerationsphase für den TSV Hachmühlen ist diesmal sehr kurz. Bereits am Dienstagabend (20 Uhr) steht beim TSV Groß Berkel bereits das nächste Derby auf dem Spielplan. In der Hinrunde wusste Hachmühlen die Gunst der Stunde zu nutzen, als Groß Berkel ohne Corinna Stein antrat. Deshalb werden die Groß Berkeler diesmal alles daran setzen, sich zu revanchieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt