weather-image
23°

Basketballer behaupten sich gegen Westerstede im Endspurt 95:84

Kampfstarker VfL triumphiert

Eins, zwei, drei – wer hat den Ball… Die Hamelner Faas und Götte „bearbeiten“ den Westersteder Herdt. Foto: aro

veröffentlicht am 15.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4076262_sp209_1603.jpg

Basketball (hjk/red). Dank einer großartigen kämpferischen Leistung hielt der VfL Hameln in der 2. Regionalliga auch die TSG Westerstede in Schach und verbuchte mit dem 95:84 (38:44)-Erfolg den fünften Heimsieg und den vierten doppelten Punktgewinn in Folge. „Das war ein Arbeitssieg. Westerstede hielt das hohe Tempo in der zweiten Halbzeit nicht durch und brach im letzten Viertel ein“, bilanzierte Trainer Nicu Lassel, dessen Mannschaft das erste Viertel (20:26) abgab, im zweiten Abschnitt 18:18 spielte und zur Halbzeit sogar 38:44 zurücklag. Doch das Team um Kapitän Thomas behielt die Ruhe. Durch eine konsequente Mannverteidigung wurde der Gegner schon vor der Mittellinie unter Druck gesetzt. Das dritte Viertel ging mit 22:17 dann auch an den VfL.

Die entscheiden Phase des spannendes Spiels war das vierte Viertel, als sich Westerstedes Lankovic mit einem Aussetzer das vierte und nach einer Unbeherrschtheit auch noch sein fünftes Foul einhandelte. Die vier Freiwürfe verwandelte Thomas sicher und versenkte auch noch den nächsten freien Wurf zur ersten Führung seit dem ersten Viertel. Danach brach Hamelns Defensive auch den letzten Widerstand der TSG. Vorne fielen jetzt auch die freien Würfe wie reife Früchte und sicherten so den letztlich verdienten Sieg.

VfL-Teammanager Heinrich Lassel war rundum zufrieden: „Ein Riesenlob an unsere Jungs, die erstklassig gekämpft haben, und an das Publikum, das das Team wieder großartig unterstützt hat.“

VfL Hameln: Götte (16 Punkte), Loth (12/3), Stender (2), Lohne (6), Kunze, Thomas (28/3), Albers, Haeckel, Grobinsch (14/3), Faas (13/1), Meyer (2), Wunderlich (2).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?