weather-image
14°
Tündern II unterliegt 1:4 beim FC Stadthagen / Wenig Kampfgeist

Kaminskis Tor kommt viel zu spät

Fußball (kf). Der HSC BW Tündern II hatte beim FC Stadthagen nichts zu bestellen und kehrte mit einer 1:4 (0:2)-Niederlage zurück. Serhan (14.) und Brozio (27.) sorgten früh für eine beruhigende 2:0-Führung. „In der ersten Halbzeit haben wir einfach zu wenig Kampfgeist gezeigt“, stellte Teammanager Steffen Hüsing fest. Nach dem Seitenwechsel brachte der HSC zwar deutlich mehr Schwung mit aus der Kabine, kassierte aber durch Yolac (65.) das vorentscheidende Kontertor. Das 3:1 durch Kaminski (81.) kam viel zu spät. Dafür legte erneut Yolac (86.) das vierte Tor der Stadthäger nach. Die Gründe für die klare Niederlage waren schnell gefunden. „Unsere Abwehrschwächen haben uns einen Punkt gekostet“, erkannte Hüsing. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die FC-Stürmer zu viel Raum. Trotz der fünf Tore gab es wenig Torraumszenen.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:41 Uhr

Tündern: Stegmaier – Hochmann, Schaper, Engel, Hamadi – Kaminski, Lüdemann, Kießig, Forche, Mittelstedt – Altuntas (46. Masur).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare