weather-image
13°

Doert, Meyer, Hendrischke und Hamann in Siegerlaune

Jung und Alt hatten viel Spaß beim Rattenfängerlauf

Leichtathletik (olz). Gabriele Doert (ESV) und Tobias Meyer (Life Sports) über die fünf Kilometer sowie Simone Hamann (SC Springe) und Sebastian Hendrischke (Hannover 96) auf der 10-Kilometer-Distanz waren die Sieger bei der Neuauflage des Rattenfängerlaufs auf dem Hamelner Klütberg. „Mit rund 200 Teilnehmern konnten wir die Zahlen der 80er und 90er Jahre zwar nicht erreichen, trotzdem war es eine gelungene Veranstaltung“, zog Organisatorin Britta Anderson von der Lauf-Zone zufrieden Bilanz. Gestartet wurden die Läufe durch Karl Kohlenberg. Den Bambini-Lauf gewann Sarojin Widura vom ESV Eintracht Hameln. Im 5-Kilometer-Lauf sahen die Zuschauer einen überlegenen Sieg des ESV-Neuzugangs Gabriele Doert (AK W35) in 18:59 Minuten vor ihrer Teamkollegin, der 18-jährigen Kathy Spieß, die in 19:32 Minuten auch noch unter der 20-Minuten-Marke blieb. Dritte wurde Nicole Jochim (MTV Ohndorf/21:26).

veröffentlicht am 11.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

Früh übt sich… Olliver Wendig aus Garbsen war beim Ratten

Ex-Basketballer hängt die Konkurrenz ab

„Das war ein hartes Rennen, ich musste um den Sieg ganz schön kämpfen“, gestand der ehemalige VfL-Basketballer und ESV-Triathlet Tobias Meyer. Er machte lange Zeit mit dem späteren Zweiten Rüdiger Strecker (Brakel) mächtig Tempo an der Spitze. Beim Schlussanstieg konnte sich Meyer dann entscheidend absetzen und stürmte in sehr guten 15:56 Minuten als strahlender Sieger durch das Ziel. Strecker benötigte 16:05 Minuten. Dritter wurde Kevin Jameson vom VfL Bückeburg in 16:54 Minuten. Der älteste Läufer, Hubert Straßgütl (Jahrgang 1931) vom Ski-Club Hameln, zeigte in 32:06 Minuten ebenfalls eine ansprechende Leistung.

Etwas enttäuscht war der 26-jährige Sebastian Hendrischke (Hannover 96) nach dem Rennen. Allerdings nicht über seine Siegerzeit, sondern darüber, dass er über 10 Kilometer ohne den erkrankten Lokalmatador Philip Priebe einsam und allein vorweglaufen musste. Der Azubi der Ith-Sole-Therme siegte in guten 36:03 Minuten mit 4:17 Minuten Vorsprung vor Stefan Sammito (M30, multisportler.de) und Horst-Udo Pätzold, Altersklasse M45, vom ESV Eintracht Hameln, der in 40:29 Minuten Dritter wurde. Ebenfalls souverän gewann Simone Haman vom Ski Club Springe (W40) in 44:44 Minuten vor Kathlen Klose aus Hameln (W35, 46:54) und Gabi Kiss von der LG TuS Lügde (49:54).

Ingesamt Vierter sowie Sieger seiner Altersklasse wurde der vom Veranstalter und den Zuschauern herzlich begrüßte Franzose Thierry Leroy (AK M40)/41:47) von der Police Nationale Cannes-France. Und eine besondere Begrüßung mit einem Ständchen zum 53. Geburtstag erhielt Jürgen Keller vom LT SC Bad Münder, der in 45:00 Minuten als Erster seiner AK 50 ins Ziel kam.

Siegte über 10 Kilometer: Sebastian Hendrischke. Fotos: olz


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt