weather-image
13°
U 17-Nationalspieler Christopher Buchtmann über Ziele, den EM-Triumph und den FC Liverpool

„Jetzt wollen wir auch Weltmeister werden“

Fußball (kf). Zwei Tage nach dem Europameisterschaftstriumph der deutschen U 17, die im Magdeburger Finale 2:1 gegen die Niederlande gewann, besuchte Nationalspieler Christopher Buchtmann für einen Tag seine Familie in Aerzen. Hier hatte das 16-jährige Talent des FC Liverpool auch Zeit für ein kurzes Gespräch mit Klaus Frye von der Dewezet-Sportredaktion.

veröffentlicht am 19.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_4107892_sp111_2005.jpg

Christopher Buchtmann, wie fühlt man sich als frischgebackener Europameister?

Das ist schon ein tolles Gefühl. Aber ich glaube, dass ich im Moment die ganze Sache noch gar nicht richtig realisiert habe.

Nach dem Finalerfolg gab es sicher zahlreiche Glückwünsche und eine große Meisterfeier?

Ja, natürlich. Als erster hat mir gleich nach dem Abpfiff Rick Parry, der Präsident des FC Liverpool, per SMS gratuliert. Am frühen Abend zog es die Mannschaft erst einmal gemeinsam ins Kino. Da war ich aber wegen meiner Fußprellung noch im Krankenhaus. Doch beim Abendessen und der tollen Meisterfeier konnte ich wieder dabei sein.

Da hat es sicher auch eine Ehrung durch den DFB gegeben?

Die findet offiziell erst am 30. Mai beim DFB-Pokalfinale in Berlin statt. Da erhält die Mannschaft in der Halbzeit des Endspiels im Olympia-Stadion ihre Auszeichnung.

Was ist Ihnen denn bei der Europameisterschaft ganz besonders in Erinnerung geblieben?

Das Vorrundenspiel gegen England in Jena. Das war einfach Spitze, wie mich meine Aerzener Freunde Dominic Meyer, Marcel Spatz und Robin Illge angefeuert haben. Die drei haben fast mehr Stimmung gemacht als die 7000 Zuschauer zusammen.

Nach dem Triumph von Magdeburg ist die Saison bestimmt noch nicht beendet. Wie geht es sportlich beim FC Liverpool weiter?

Ich fliege heute schon zurück auf die Insel. Denn der nächste Kracher steigt bereits am Freitag. Da spielen wir bei Arsenal London das erste Finale um den englischen Youth-Cup. Das ist ein absoluter Kracher in England. Am Montag waren bereits mehr als 50 000 Karten verkauft. Und auch am 26. Mai, wenn an der Anfield Road in Liverpool das Rückspiel stattfindet, ist die Hütte voll.

Und dann gibt es auch für die Youngster des FC Liverpool endlich eine Sommerpause?

Ja, die brauche ich dann auch. Nach dem Pokalfinale in Berlin habe ich vier Wochen Pause. Da werde ich es zuhause erst einmal eine Woche ganz locker angehen lassen. Die beste Zeit sich wieder einmal mit alten Freunden zu treffen. Denn für mich ist in Aerzen alles beim Alten geblieben.

Der Blick geht natürlich nach vorn. Was steht in diesem Jahr an weiteren Höhepunkten an?

Das ist schon im Oktober die U 17-Weltmeisterschaft in Nigeria. Und da wollen wir, wenn alles gut läuft, auch Weltmeister werden.

Zeigt stolz seine Goldmedaille: Der für den FC Liverpool spielende Aerzener Chri-stopher Buchtmann, der mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft die U 17-Europameisterschaft gewann.

Foto: kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt