weather-image
21°
×

Insolvenzantrag gestellt: TuS Hessisch Oldendorf ist pleite

Hessisch Oldendorf. Erst war es nur ein Gerücht, jetzt ist es die bittere Wahrheit: Der TuS Hessisch Oldendorf hat nach Dewezet-Informationen Insolvenzantrag gestellt.

veröffentlicht am 05.09.2015 um 14:33 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

Das bestätigte Fußball-Spartenleiter Sebastian Kempcke auf Anfrage dieser Zeitung: „Das stimmt. Wir haben Ende August beim zuständigen Amtsgericht den Antrag gestellt, aber das Insolvenzverfahren ist noch nicht eröffnet worden.“ Die finanzielle Lage des Klubs sei so prekär, dass sich die Vereinsführung zu diesem Schritt entschlossen habe. „Das ist sehr, sehr schade für so einen Traditionsverein“, sagt Kempcke, aber der Verein sei pleite. Die Einnahmen des TuS reichen laut Kempcke nicht mehr aus, um die Kosten zu decken. Spenden- und Sponsorengelder seien weggebrochen. Und auch die Mitgliederzahlen seien in den vergangenen Jahren gesunken. Dass der TuS Hessisch Oldendorf in der 1. Fußball-Kreisklasse heute (Samstag) zum Heimspiel gegen den TSV Nettelrede nicht antritt, habe aber nichts mit dem Insolvenzantrag zu tun. „Wir haben keine Mannschaft zusammenbekommen, weil viele Spieler verletzt oder im Urlaub sind“, so Kempcke.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige