weather-image
23°
×

Christian Henne wurde 2006 Welttrainer / Auch diesmal ist er wieder dabei

„Ich will meinen Titel verteidigen“

Von Andreas Rosslan

veröffentlicht am 26.05.2010 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

Der Titelverteidiger ist schon ganz heiß! Christian Henne ist auch diesmal wieder beim Welttrainer-Spiel der Dewezet dabei. Gestern schaute der Preußenkicker in der Sportredaktion vorbei und stellte seine WM-Elf auf. Vorher nahm er schon einmal den Hauptpreis in Augenschein, der zurzeit in der Osterstraße steht: einen nigelnagelneuen Ford Ka im Wert von 11 440 Euro vom Autozentrum Südmersen+Struck. Farbe: Diveblaumetallic.

Ein neues Auto könnte der 21-Jährige ganz gut gebrauchen. Zurzeit hat er nämlich keins. Der Ford Ka, den er vor vier Jahren gewann, ist bereits Geschichte. „Den habe ich damals sofort verkauft.“ Warum eigentlich? Die Antwort: Das Auto war für den 1,94 Meter großen und fast 115 Kilogramm schweren Hünen etwas zu klein. Von dem Geld kaufte er sich damals einen silbernen Alfa Romeo. Doch der hat nach einem Unfall nur noch Schrottwert. An die Mannschaft, die er bei der WM 2006 aufstellte, kann sich Christian Henne noch ganz genau erinnern: Lehmann im Tor, Sagnol, Ferdinand und Mertesacker in der Abwehr, Zidane, Ljungberg, Riquelme und Ballack im Mittelfeld sowie Klose, Henry und Ronaldo im Sturm. „Schon vor den Halbfinals wusste ich, dass ich gute Chancen habe, den Hauptpreis zu gewinnen. Ich war damals einer der wenigen Trainer, der vier Deutsche aufgestellt hatte.“

Diesmal ist für ihn Europameister Spanien der Titelfavorit. „Aber auch England und Holland muss man auf der Rechnung haben.“ Der deutschen Nationalmannschaft traut Henne nach dem WM-Aus für Kapitän Michael Ballack diesmal nicht so viel zu. Henne (Benutzername: Christian88) hat unter dem Namen „Welttrainer 2006“ sein eigenes Team gegründet: „Wer Lust hat, kann gegen mich antreten.“ Seine Mannschaft hat er schon aufgestellt. Im Tor steht Casillas, „der für mich momentan der beste Torhüter der Welt ist“. In der Abwehr baut der Titelverteidiger auf eine Dreierkette mit Puyol, Terry und Lahm. Hoffnungsträger im Mittelfeld sind Xavi, Schweinsteiger, Gerrard und Robben. Und im Sturm baut er auf die drei Superstars der WM 2010: Ronaldo, Rooney und Messi. „Mit dieser Elf habe ich gute Chancen“, ist Henne sicher.

Christian Henne zeigt Sportredakteur Roland Giehr seine WM-Elf.

Bis gestern hatten sich unter www.dewezet.de bereits 1145 Frauen und Männer beim Welttrainer 2010 angemeldet – Tendenz steigend. Noch sind ja 15 Tage Zeit, bis zum ersten Anstoß der WM in Südafrika.

Christian Henne nahm gestern schon einmal den Hauptpreis in Augenschein: einen nigelnagelneuen Ford Ka im Wert von 11 440 Euro vom Autozentrum Südmersen.

Fotos: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige