weather-image

Münderaner Alexander Böttinger hat mit fünf Jahren seine Liebe für den Kampfsport entdeckt

„Ich habe mich schon früher gerne gerauft“

Wurde in den Nachwuchskader der Nationalmannschaft berufen: Alexander Böttinger vom Redfire Kampfsportteam TuSpo Bad Münder. Foto: gö.

veröffentlicht am 22.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

270_008_4215734_Boettinger.jpg

Auf der sportlichen Erfolgsleiter ist er mit gerade einmal 14 Jahren schon ganz schön weit geklettert – aber ganz oben ist er natürlich noch nicht angekommen. Alexander Böttinger sorgt als erfolgreiches Mitglied des Redfire Kampfsportteams TuSpo Bad Münder für viele positive Schlagzeilen. Nicht zuletzt deshalb wurde er im Juni dieses Jahres in den Jugendkader der Nationalmannschaft der Deutschen Taekwondo Union (DTU) berufen. Dem Landeskader gehört Böttinger bereits seit 2006 an.

Der Gymnasiast hat sich seit dem fünften Lebensjahr dem Kampfsport verschrieben. „Ich habe mich schon im

Kindergarten gern mit Freunden gerauft, und nicht zuletzt deshalb schickte mich mein Vater eines Tages zum Karate, als wir noch in Alfeld wohnten“, erinnert sich Alexander. Nach dem Umzug nach Bad Münder im Jahr 2001 startete der talentierte Sportler beim Yoo-Sin-Club unter Alfred Gehlen und hatte in Maik Glockemann seinen ersten Trainer, mit dem er 2006, zwei Jahre nach Gründung des Redfire, bei den Danish Open seinen ersten internationalen Erfolg verbuchte.

In den vergangenen drei Jahren ging es dann steil bergauf: Auf Landesebene sicherte sich das Nachwuchstalent vier Titel, und bei den deutschen Meisterschaften gewann er dreimal in Folge bei der C- und B-Jugend. Im Sommer 2009 weilte der Münderaner mit dem Nationalkader in Korea. Während der Turnierphase trainiert der 14-Jährige nahezu täglich zwei Stunden, in der Vorbereitungsphase zwei- bis dreimal in der Woche. Das Bundeskader-Mitglied ist Träger des 3. DAN, Inhaber der Sportassistenten-Lizenz und steht derzeit in der Kampfrichter-Ausbildung.gö



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt